Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64461

K+S Aktiengesellschaft steigt in den DAX® auf

Wachstum erleben

(lifePR) (Kassel, ) Die Deutsche Börse AG hat gestern Abend in der Sitzung des Arbeitskreises Aktienindizes entschieden, die K+S Aktiengesellschaft in den DAX® aufzunehmen. K+S wird damit ab dem 22. September 2008 als erster Rohstoffwert dem wichtigsten Börsenindex in Deutschland angehören.

"Wir freuen uns über die Aufnahme in den Kreis der 30 größten börsennotierten Unternehmen Deutschlands. Es ist eine Ehre und Herausforderung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens, ohne deren Flexibilität und hohen persönlichen Einsatz wir das nicht erreicht hätten", erklärte Norbert Steiner, Vorsitzender des Vorstands der K+S Aktiengesellschaft.

In den vergangenen Jahren hat das starke Wachstum insbesondere in den Schwellenländern die Nachfrage nach Rohstoffen und damit auch nach mineralischen Düngemitteln spürbar erhöht. Dass K+S zu den bedeutenden Düngemittel- und Salzanbietern dieser Welt gehört, zahlt sich nun aus. Das Unternehmen steht seit über 100 Jahren für Wissen und Erfahrung in den Bereichen Düngemittel und Salz und für eine gleichbleibend hohe Produktqualität bei effizienten Arbeitsabläufen. "Unser Fokus wird auch künftig auf langfristiges und nachhaltiges Wachstum im Interesse aller unserer Stakeholder ausgerichtet sein. Der DAX®-Aufstieg hat uns darin weiter bestärkt", so Steiner.

Wachstum erleben

Die K+S Gruppe gehört weltweit zur Spitzengruppe der Anbieter von Spezial- und Standarddüngemitteln, von Pflanzenpflege- sowie Salzprodukten. Mit ihren Produkten und Marken bietet K+S ihren Kunden ein bedarfsgerechtes Leistungsangebot, das in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens Grundlagen für Wachstum schafft.

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Presseinformation enthält Angaben und Prognosen, die sich auf die zukünftige Entwicklung der K+S Gruppe und ihrer Gesellschaften beziehen. Die Prognosen stellen Einschätzungen dar, die wir auf der Basis aller uns zum jetzigen Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen getroffen haben. Sollten die den Prognosen zugrunde gelegten Annahmen nicht eintreffen, können die tatsächlichen Ergebnisse von den zurzeit geschilderten Erwartungen abweichen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer