Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136876

Spezialfonds: Der Renner am Markt

Weiterhin positive Mittelaufkommen in 2009

(lifePR) (Hannover, ) Spezialfonds sind nach wie vor die größte Fondsgruppe im deutschen Investmentmarkt. Mit rund 706 Mrd. Euro Fondsvermögen machen sie 52,7 % des Gesamtmarktvolumens aus. Nach einem Einbruch in 2008 befindet sich das Gesamtvolumen inländischer Spezialfonds aktuell wieder auf dem Niveau von 2007. Dabei ist die Entwicklung inländischer Spezialfonds durch zwei wesentliche Aspekte geprägt: Erstens sind von Dezember 2004 bis September 2009 rund 1.000 Fonds weniger am Markt. Zweitens haben die verwalteten Volumina - bis auf den krisenbedingten Einbruch in 2008 - konstant zugenommen. Das zeigt die aktuelle Ausgabe von "Fondsmarkt" des Beratungshauses Kommalpha mit Analysen zum deutschen Investmentmarkt.

Dieser Effekt lässt sich einerseits durch die Konsolidierung von institutionellen Mandaten im Rahmen von Master-KAGen begründen. Viele kleinere Spezialfonds wurden in den letzten Jahren kontinuierlich zusammengelegt. Dies betraf in erster Linie Fonds einer Größenordnung unter 20 Mio. Euro, so dass sich das durchschnittliche Volumen seit 2004 deutlich erhöht hat. Andererseits werden Mandate unter 30 Mio. Euro - vielfach auch unter 50 Mio. Euro - nicht mehr vergeben. Dieser Trend, hin zu einer effizienten Größenordnung, wird sich weiter fortsetzen.

Bei genauerer Betrachtung der Nettomittelaufkommen lassen sich seit Dezember 2005 abnehmende Zuflüsse feststellen. Ein gegenläufiger Trend ist jedoch in 2009 zu beobachten. Insgesamt stieg das Nettomittelaufkommen per September 2009 gegenüber Jahresultimo 2008, während Publikumsfonds per Oktober 2009 insgesamt weiterhin Abflüsse hinnehmen müssen.

Treiber dieser Entwicklung sind in erster Linie die Zuflüsse von Altersvorsorgeeinrichtungen und Versicherungen. Erstere verzeichnen seit ihrer Erfassung ausschließlich positive Mittelaufkommen und stellen mit 47,4 Mrd. Euro Zuflüssen seit 2004 die am stärksten wachsende Investorengruppe dar. Die höchsten Vermögen werden jedoch unverändert im Zeitablauf immer noch für Versicherungen verwaltet.

Eine deutlich negative Entwicklung bezogen auf Mittelaufkommen und verwaltetem Vermögen zeigen Kreditinstitute. Diese Investorengruppe zieht seit 2007 kontinuierlich auf Jahresbasis Mittel ab.

Kommalpha AG

Kommalpha ist eine auf ganzheitliche Beratung in der Finanzindustrie fokussierte Unternehmensgruppe. Die Stärken von Kommalpha basieren auf der Kompetenz in der Entwicklung und Umsetzung von Strategien für Produkte, Prozesse, Vertrieb und Kommunikation.

Wie kein anderes Unternehmen vernetzt Kommalpha erfahrene Spezialisten aus der Finanzindustrie. Eigene, praxiserprobte Beratungsansätze unterstützen die erfolgreiche Projektabwicklung und professionelle Beratung für globale und mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

Kommalpha strebt langfristige und auf persönliches Engagement ausgerichtete Partnerschaften an. Kunden werden aktiv in Entscheidungsprozesse einbezogen.

Die ergebnisorientierte Beratung liefert die Kommalpha Unternehmensgruppe aus den Niederlassungen Hannover, Frankfurt und Zug/Schweiz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Weihnachtsfeier, aber sicher...

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Kommt es bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier oder bei deren Vorbereitung zu einem Unfall, gilt der Versicherungsschutz aus der gesetzlichen...

10 Jahre Deutsche Sachwert Kontor AG

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

„Vielen Dank an die aktiven Vertriebspartner und ihren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen“, bedankt sich DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof,...

Disclaimer