Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65315

König & Cie. ist Trikotsponsor des UHC Hamburg (Uhlenhorster Hockey-Club)

(lifePR) (Hamburg, ) Das Emissionshaus König & Cie. GmbH & Co. KG hat das Trikotsponsoring für die in der ersten Bundesliga spielenden Damen und Herren des UHC Hamburg für die Saison 2008/2009 übernommen. Unter Anwesenheit der vier Olympiateilnehmer des Clubs, von denen Moritz Fürste, Carlos Nevada und Philipp Witte Gold gewonnen haben, unterzeichneten Johannes Bitter-Suermann, geschäftsführender Gesellschafter König & Cie. und Horst Müller-Wieland, erster Vorsitzender des UHC, den Vertrag über ihre künftige Zusammenarbeit.

"Der UHC Hamburg und König & Cie. passen gut zusammen, weil sie ähnliche Philosophien und Zielgruppen haben", erklärt Johannes Bitter-Suermann. "Hockey ist ein dynamischer, schneller und technisch anspruchsvoller Sport. Diese Eigenschaften passen gut zu unserem Unternehmen."

Ein wichtiges Argument für das Engagement seitens König & Cie. ist die systematische und erfolgreiche Jugendförderung des UHC. "Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass Kinder und Jugendliche ihre Freizeit sinnvoll gestalten", sagt Johannes Bitter-Suermann. "Sie sollen sich sportlich betätigen und dabei soziale Kompetenzen entwickeln und ausbauen. Bereits seit Jahren engagiert sich König & Cie. bei der Nachwuchsförderung des Mühlenberger Segelclubs (MSC). Als Partner des Norddeutschen Regattavereins (NRV) fördern wir außerdem das NRV Olympic Team. Wie beim Segeln gilt auch beim Hockey: Erfolg geht nur über die Zusammenarbeit im Team. Soziale Fähigkeiten können nicht früh genug gefördert werden."

"Wir sind sehr froh und stolz darauf, dass unsere systematische und erfolgreiche Jugend- und Talentförderung unseren neuen Trikotsponsor überzeugt hat, und dass König & Cie. so viel Vertrauen zu uns hat. Die Unterstützung und Anerkennung durch eine so renommierte und erfolgreiche Firma bedeutet außerdem einen zusätzlichen Motivationsschub für die vielen Menschen, die sich bei uns ehrenamtlich engagieren", sagt der Erste Vorsitzende des UHC, Horst Müller-Wieland. "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit."

Der im Norden Hamburgs gelegene UHC ist der älteste und bezogen auf die Anzahl der Mannschaften größte Hockeyclub in Deutschland. Er hat 2.000 Mitglieder und ist Bundesligist bei den Damen und Herren. Mit mehr als 600 Kindern und Jugendlichen verfügt der UHC über die größte Hockey-Jugendabteilung. Für seine Jugendförderung hat der Club im Jahr 2004 das Grüne Band der Dresdner Bank erhalten. In diesem Jahr zeichnete der Hamburger Hockey-Verband die Leistungssportkonzeption und deren praktische Umsetzung im UHC vom Hockeykindergarten bis zu den ältesten Jugendmannschaften aus.

König & Cie. GmbH & Co. KG

Das Hamburger Emissionshaus König & Cie. GmbH & Co. KG wurde 1999 von Tobias König gegründet. Bisher wurden 75 Fonds in den Bereichen Schifffahrt, Private Equity, Immobilien und Zweitmarkt für Lebensversicherungen initiiert. Mit der Marenave Schiffahrts AG, die im Jahre 2006 gegründet wurde, beträgt das Gesamtinvestitionsvolumen rund 4 Milliarden Euro. König & Cie. beschäftigt 127 Mitarbeiter in den Büros in Hamburg, Wien, Shanghai und Mumbai.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer