Freitag, 02. Dezember 2016


In winterlichem Klosteridyll entspannen

(lifePR) (Allensbach-Hegne, ) Tief in das pastellfarbene Morgenerwachen der Natur eintauchen, den Blick über die glatte, silbrig schimmernde Wasseroberfläche hinweg auf den Horizont richten. Die Ruhe und Stille mit der erfrischenden Luft einsaugen und den Alltag zugleich ausatmen - das macht zufrieden. Ein wunderbarer Ort für eine winterliche Auszeit ist das moderne Hotel "Haus St. Elisabeth" des Klosters Hegne am westlichen Bodenseeufer. Mit der Pauschale "Stille Wintertage am See" bietet das Drei-Sterne-Superior-Haus Ruhesuchenden von November bis März Genussakzente kombiniert mit Candle-Light-Dinner und Thermenaufenthalt - und die friedliche Atmosphäre wird frei Haus dazugeliefert.

Winterzeit ist die Zeit der Stille. Die Natur zieht sich unter dem schützenden Gewand einer Schneedecke zurück und auch viele Menschen nutzen die kurzen, kühlen Tage, um zur Ruhe zu kommen und Körper und Geist zu stärken. Das Gästehaus St. Elisabeth des Klosters Hegne bei Allensbach bietet alle Ingredienzien, um Momente der Besinnung und eine gelungene Auszeit zu erleben. Ganz egal, ob man die Seele im freundlich gestalteten Meditationsraum oder am nahen Seeufer baumeln lassen will, das Gespräch mit Gott in der Stille der Hauskapelle sucht oder an kalten Winterabenden in der gut bestückten Bibliothek seinem Geist Auslauf gönnt.

TAGSÜBER SAUNIEREN UND ABEND BEI KERZENSCHEIN DINIEREN

Bei anhaltender Kälte friert der Gnadensee vom Allensbacher Seeufer bis zur gegenüberliegenden Insel Reichenau zu. Wer sich auf Kufen fortbewegen will, kann weite Wege auf dem See oder entlang des Ufers zurücklegen. Auch viele Wanderer nutzen die eisige Passage, um von Hegne aus direkt zum romanischen Kirchlein St. Georg in Oberzell zu gelangen. Dick vermummt aber mit weit geöffneten Sinnen erlebt man besondere Naturstimmungen auf den geräumten Wegen des Bodensee-Rundwegs oder beim Stapfen über verschneite Wiesen und Pfade. Um sich nach dem kühlen Zeitvertreib aufzuwärmen, ist ein Aufenthalt in der jüngsten und größten Therme am See in Konstanz genau das Richtige. Kombiniert mit Massage oder Wassergymnastik lockert das temperierte Thermalwasser die Muskeln auf. Wem dieses Ambiente noch nicht warm genug ist, kann sich auf die Holzbänke einer Aufguss- oder Panorama-Sauna mit anregenden Duftessenzen zurückziehen, aber auch im meergrün schimmernden Dampfbad oder im rot glühenden Feuertopf schwitzen. Wasserspaß macht hungrig. An einem der beiden Abende des Klosterwochenendes stärken sich die Gäste mit französischer Küche und bei Kerzenschein im wenige Kilometer entfernten, gemütlichen Allensbacher Restaurant "Zum Weinbrunnen". Dabei dürfen die köstlichen Aromen der einzelnen Gänge bedenkenlos durch den Genuss kräftiger Weine veredelt werden, denn das Angebot des Gästehauses sieht auch einen Taxitransfer vor.

GLÜHWEIN-, ZIMT- UND "GUETZLE"-FÄHRTEN FOLGEN

Wer sich in der vorweihnachtlichen Zeit für den Pauschal-Kurzurlaub im Kloster entscheidet, kann bei der Tagesgestaltung aus dem Vollen schöpfen. Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in mittelalterlicher Altstadtkulisse sind mit dem Regionalzug "Seehas" vom Kloster aus gut zu erreichen. Schon allein die staufreie Fahrt mit dem kleinen Regionalexpress durch die beschauliche Unterseeregion entspannt. Dabei wiegen die Passagiere sich im Rhythmus der Wagons und lassen den Blick in die weite Winterlandschaft schweifen - von der ersten Station in Engen bis zur letzten in Konstanz. Traditionell zum ersten Adventssonntag können Freunde von Glühwein und Zimtplätzchen in der denkmalgeschützten Stadt Engen vorbei an einer lebendigen Krippe durch die mit Chorgesängen beschallten Gässchen der Altstadt flanieren. In Konstanz siedeln sich zur Adventszeit von der Marktstätte bis zum Hafen unzählige, weihnachtlich geschmückte Stände mit allerlei Köstlichkeiten und Kunsthandwerk an. Im Hafen liegt auch das Weihnachtsschiff vor Anker, das mit vielen weiteren Verkaufsständen lockt. Vom Hafen aus starten auch Adventsnachmittagsfahrten auf dem Obersee mit einem Schiff der Erlebnis-Flotte, die am 30. November, 7. und 14. Dezember mit Zimtduft locken und samt Nikolaus, stimmungsvoller Musik und "Weihnachts-Guetzle" an Bord in See stechen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Ostseeküste und Insel haben sich für Kurzurlauber zum Jahreswechsel gewappnet

, Reisen & Urlaub, Ostseeklar.de

Vor allem die deutschen Küsten stehen bei den Bundesbürgern für Kurzreisen zum Jahreswechsel hoch im Kurs. Dafür sorgen die unkomplizierte Anreise...

Winterfreizeittipps für die Mittlere Schwäbische Alb

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Winterliebhaber wie im Märchen – dann glänzt...

Disclaimer