Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 157965

Stuttgart Spine Center - Das interdisziplinäre Wirbelsäulenzentrum am Klinikum Stuttgart

(lifePR) (Stuttgart, ) Rückenschmerzen als Volkskrankheit Nummer 1 in Deutschland sind häufigste Ursache von Krankschreibungen (TKK Gesundheitsreport 2009). Statistisch gesehen haben 30 bis 40 Prozent der Bevölkerung Rückenschmerzen. Bei Männern sind Rückenschmerzen mit 11 Prozent, bei Frauen mit 14 Prozent die häufigste Ursache für Arbeitsausfälle. Auch die jüngst veröffentlichte Bürgerumfrage der Stadt Stuttgart für 2009 zeigt diese Entwicklungen auf. Rückenschmerzen haben sehr unterschiedliche Ursachen, mitunter auch mit schwerwiegenden Folgen für den Einzelnen und die Gesellschaft, betrachtet man die Gesundheitskosten und die Kosten durch Arbeitsausfall.

Mit der Gründung des "Stuttgart Spine Centers" bündelt das Klinikum Stuttgart die Expertise für eine optimierte und interdisziplinäre Behandlung von Erkrankungen, Verletzungen und Verletzungsfolgen an der Wirbelsäule. Das neue Angebot fasst fachübergreifend Expertenwissen zusammen und bietet eine umfassende Diagnostik und Therapie aus einer Hand. Denn die gesamte Bandbreite diagnostischer und therapeutischer Verfahren kann heute nicht mehr von einem einzelnen Spezialisten auf höchstem Niveau abgedeckt werden.

Bei einer Pressekonferenz am Dienstag, 20. April 2010, 13.00 Uhr, Katharinenhospital, Konferenzraum Katharinenhof (Haupteingang), werden Ihnen die leitenden Ärzte des "Stuttgart Spine Centers" aus den Fachbereichen Neurochirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie mit Kinderorthopädie das neue Angebot vorstellen.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Aus organisatorischen Gründen bitte wir Sie, den Termin unter Tel. 0711 278-32008 zu bestätigen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Baustein des Lebens

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Der menschliche Organismus kann ohne Zink nicht arbeiten, da es alle Vorgänge kontrolliert, die mit dem Wachstum von Zellen und Gewebe zusammenhängen....

Zu viel Glühwein kann doppelt schaden

, Gesundheit & Medizin, ARAG SE

Gehört der Besuch des Weihnachtsmarktes zum offiziellen Teil einer betrieblichen Weihnachtsfeier, dann sind Unfälle durch die Berufsgenossenschaft­en...

Gemeinsam helfen: LETI Pharma unterstützt die Charity-Organisation Dentists for Africa

, Gesundheit & Medizin, LETI Pharma GmbH

Nachhaltig, effektiv, vertrauenswürdig. Das zeichnet das Engagement von Dentists for Africa aus. „Die Werte der Hilfsorganisation passen gut...

Disclaimer