Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542558

Schüler bringen Bewegung nach Mannheim

Paul-von-Denis Gymnasium aus Schifferstadt gewinnt Wettbewerb im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums der Klaus Tschira Stiftung

(lifePR) (Heidelberg, ) "Bringt Bewegung in die Stadt" - unter diesem Motto hat das Explore Science Team der Klaus Tschira Stiftung Schülerinnen und Schüler aus der Rhein-Neckar-Region aufgerufen, zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung eine gemeinschaftliche Kettenreaktion aufzubauen. Heute traten auf dem Marktplatz in Mannheim vier Schulen mit ihren großen Kettenreaktionen gegeneinander an. Das Team der 11b vom Paul-von-Denis Gymnasium in Schifferstadt hat den Jubiläumswettbewerb gewonnen.

Beim Jubiläumswettbewerb waren außerdem Teams der Werner-von-Siemens Schule in Mannheim, vom Gauß-Gymnasium in Worms und vom Hannah-Arendt-Gymnasium in Haßloch dabei.

Alle Teams haben ihr Kettenreaktions-Modul auf eine 50 cm x 50 cm großen Spanplatte gebaut. Mit einer "Mausefalle" wurde jeweils die Kettenreaktion gestartet und damit fünf Effekte nacheinander ausgelöst. Der letzte Effekt des einen Teams hat jeweils die Kettenreaktion der anderen Gruppe ausgelöst. Der Kreativität der Schüler/innen waren keine Grenzen gesetzt.

Auf das Gewinner-Team wartete ein Preisgeld von 250 Euro. Das Team vom Paul-von-Denis Gymnasium möchte ihr Preisgeld ihrer Stufe spenden, damit diese es nächstes Jahr für den Abi-Abschlussball nutzen kann. Aber auch die anderen Teams haben pro ausgelösten Effekt ihrer Kettenreaktion 20 Euro für die Klassenkasse erhalten, so dass fast 100 Euro pro Klasse gewonnen wurden.

Um Bewegung geht es auch bei den diesjährigen Explore Science-Tagen der Klaus Tschira Stiftung: Vom 8. bis 12. Juli dreht sich im Luisenpark Mannheim alles um das Thema "Physik: Bewegung pur!" Über 50 Mitmachstationen, eine interaktive Ausstellung sowie Experimentalvorträge laden Jung und Alt zum Experimentieren und Entdecken ein.

Seite heute wartet auf die Grundschüler auch wieder das Rätsel der Woche. An vier Montagen - dem 8. Juni, 15. Juni, 22. Juni und 29. Juni - werden die Rätsel unter www.explore-science.info/wettbewerbe/2015/raetsel_der_woche.php online gestellt. Die Lösungen und die Gewinner der Vorwoche werden jeweils am darauffolgenden Montag bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet am Sonntag, den 12. Juli während Explore Science im Luisenpark statt.

Explore Science ist nun auch bei Facebook und YouTube zu finden.
Facebook: facebook.explore-science.info
YouTube: youtube.explore-science.info

Klaus Tschira Stiftung gGmbH

Die Klaus Tschira Stiftung fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für neue Formen der Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte ein. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung mehr als 325 Millionen Euro Fördermittel und Sachspenden vergeben. 2015 feiert die KTS ihr 20-jähriges Jubiläum. Im Rahmen des Jubiläums finden viele verschiedene Aktionen statt. Weitere Informationen unter: www.klaus-tschira-stiftung.de; www.20JahreKTS.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer