Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 544225

Neue Küche und Betten für Straßenkids

Klaus Tschira Stiftung (KTS) unterstützt die Jugendhilfe-Einrichtung Freezone mit Mobiliar für die geplante Außenstelle in Ludwigshafen

(lifePR) (Heidelberg, ) Die Jugendhilfe-Einrichtung Freezone - Straßenkids ist seit 1997 feste Anlaufstelle für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 25 Jahren, deren Leben ins Wanken geraten ist. Junge Menschen, die auf der Straße leben oder Minderjährige, die nicht in ihr Elternhaus zurück möchten. In der Mannheimer Einrichtung können sie tagsüber ihre Wäsche waschen, duschen, sich zurückziehen und - als Erwachsene auch dort übernachten. In der Freezone-Straßenschule bekommen Betroffene die Möglichkeit, ihren Schulabschluss nachzuholen. Und immer sind Sozialarbeiter vor Ort, die sie beraten und ihnen zur Seite stehen.

Der Bedarf nach einem solchen Angebot wächst stetig. So stark, dass Freezone noch in diesem Jahr die Eröffnung einer Außenstelle in Ludwigshafen plant, in der weitere Jugendliche Hilfe bekommen. Aktuell suchen die Verantwortlichen noch nach einer geeigneten Immobilie.

Schon jetzt können die Mitarbeiter dafür aber Mobiliar beschaffen. Denn die Klaus Tschira Stiftung unterstützt den Aufbau der Außenstelle im Rahmen ihrer Jubiläumsaktion Extra12 im Monat Juni mit 7500 Euro. Davon sollen eine neue Küchenzeile sowie vier Etagenbetten samt Matratzen finanziert werden.

"Dank der Klaus Tschira Stiftung können wir gleich loslegen, sobald wir ein passendes Gebäude gefunden haben", sagte Freezone-Sozialarbeiterin Andrea Schulz bei der Spendenübergabe. "Denn wenn Betroffene zu uns kommen, ist es oft das Wichtigste, erst einmal ihre grundlegenden menschlichen Bedürfnisse zu befriedigen: essen und schlafen", betonte Schulz. Beate Spiegel, Geschäftsführerin der KTS, überreichte Andrea Schulz anstatt eines Spendenschecks eine Geburtstagstorte - passend zum Jubiläum der Stiftung. "Wir finden es sehr beeindruckend, dass Sie die beispielhafte Arbeit, die Sie hier in Mannheim leisten, nun auch auf der anderen Rheinseite fortsetzen wollen", begründete Spiegel die Auswahl des Projekts.

Bei der Aktion Extra¹² hat die Stiftung Vereine, Einrichtungen oder Aktionen aus der Rhein-Neckar- Region ausgewählt, die keinen naturwissenschaftlichen, mathematischen oder informationstechnischen Bezug haben. Die Vorschläge für Extra¹² stammen von Mitarbeitern der Klaus Tschira Stiftung und der Heidelberg Laureate Forum Foundation. Sie haben die Projekte benannt, die bereits ausgewählt worden sind und sich im Jubiläumsjahr über eine Förderung freuen dürfen. Die KTS gibt die geförderten Projekte jeweils Ende des Monats auf der Homepage zum Jubiläum www.20jahrekts.de bekannt.

Freezone in Mannheim wurde 1997 zunächst als befristetes Pilotprojekt mit Unterstützung der Kirchen und der Stadt Mannheim gegründet und wissenschaftlich begleitet. Seit 2010 steht Freezone unter alleiniger Trägerschaft des Johann-Peter-Hebel-Heims in Mannheim. Der Ansatz von Freezone besteht aus einer Kombination aus fester Anlaufstelle mit geregelten Öffnungszeiten und Streetwork. In J7, 23, dem Sitz der Jugendhilfe-Einrichtung in Mannheim, bekommen junge Menschen seit September 2010 außerdem die Möglichkeit, sich auf einen schulexternen, vollwertigen Haupt- oder Realschulabschluss vorzubereiten, der einmal jährlich abgelegt werden kann. Seit Februar 2011 steht bei Freezone mit dem Projekt StreetNight eine Übernachtungsmöglichkeit für junge Volljährige im Alter von 18 bis 25 Jahren zur Verfügung. Bis Ende 2015 ist außerdem die Errichtung einer Freezone-Außenstelle in Ludwigshafen geplant. Weitere Informationen unter: www.freezone-mannheim.de

Klaus Tschira Stiftung gGmbH

Die Klaus Tschira Stiftung fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für neue Formen der Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte ein. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung mehr als 300 Millionen Euro Fördermittel und Sachspenden vergeben. 2015 feiert die KTS ihr 20-jähriges Jubiläum. Im Rahmen des Jubiläums finden viele verschiedene Aktionen statt. Weitere Informationen unter: www.klaus-tschira-stiftung.de; www.20JahreKTS.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer