Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548975

Extra12: Puppentheater Plappermaul - Bühne frei!

Klaus Tschira Stiftung (KTS) unterstützt Umbau der neuen Spielstätte mit rund 23.000 Euro

(lifePR) (Heidelberg, ) Am 31. Mai 2014 ist der Theaterbetrieb des Handpuppentheaters Plappermaul zum Erliegen gekommen. An diesem Tag fand die letzte Vorstellung der ehrenamtlichen Theatermacher im Stephanushaus der evangelischen Emmaus-Gemeinde im Heidelberger Stadtteil Pfaffengrund statt. "Wir mussten die Spielstätte aufgeben, unser Mietvertrag wurde nicht verlängert, eine neue erschwingliche Spielstätte war nicht in Sicht", berichtete Simone Hildenbeutel, Mitgründerin des Puppentheaters Plappermaul.

Erst fünf Monate später konnten die "Plappermäuler" einen neuen Mietvertrag unterzeichnen - für das "alte Waschhaus" im Steinhofweg 20 im Pfaffengrund. "Aber damit war es nicht getan. Das kleine Haus musste erst einmal in Eigenleistung entrümpelt werden. Es erwarteten uns jede Menge Arbeit und hohe Kosten", so Hildenbeutel. Die zehn ehrenamtlichen Theatermacher machten sich ans Werk. Aber: "Die notwendigen Umbaumaßnahmen hätte der Theaterverein nicht aus eigenen Mitteln bestreiten können", resümierte Hildenbeutel.

Dann kam die Förderzusage der Klaus Tschira Stiftung Anfang August. In ihrem Jubiläumsjahr unterstützt die KTS das Puppentheater mit über 23.000 Euro im Rahmen ihrer Sonderförderung Extra12. Mithilfe der Spende konnte das Theater unter anderem eine Zwischenwand im künftigen Vorstellungsraum abreißen und die Innenräume sanieren.

"Das Puppentheater Plappermaul bereichert die kulturellen und pädagogischen Angebote in der Stadt für Kinder zwischen drei und acht Jahren ungemein. Wir freuen uns sehr, dass die KTS maßgeblich dazu beiträgt, dass das Puppentheater Plappermaul am 1. November hier im Pfaffengrund in die neue Spielzeit starten kann", erklärte Beate Spiegel, Geschäftsführerin der Klaus Tschira Stiftung.

Bei der Aktion Extra¹² hat die Stiftung Vereine, Einrichtungen oder Aktionen aus der Rhein-Neckar- Region ausgewählt, die keinen naturwissenschaftlichen, mathematischen oder informationstechnischen Bezug haben. Die Vorschläge für Extra¹² stammen von Mitarbeitern der Klaus Tschira Stiftung und der Heidelberg Laureate Forum Foundation. Sie haben die Projekte benannt, die bereits ausgewählt worden sind und sich im Jubiläumsjahr über eine Förderung freuen dürfen. Die KTS gibt die geförderten Projekte jeweils Ende des Monats auf der Homepage zum Jubiläum www.20jahrekts.de bekannt.

Das Heidelberger Ehepaar Winfried und Simone Hildenbeutel hat das Puppentheater Plappermaul 1999 gegründet, seit 2004 hatte das Theater eine feste Spielstätte im Pfaffengrund, seit 2008 ist das Theaterprojekt als gemeinnütziger Verein eingetragen. Den Theatermachern ist es ein Anliegen, die traditionelle Kunst des Handpuppentheaters in der Guckkastenbühne zeitgemäß umzusetzen, Kindern erste positive Theatererfahrungen zu vermitteln sowie unterschiedliche Generationen über das Theater zusammen zu führen. Aufgrund der leicht verständlichen und greifbaren Theaterstücke ist das Plappermaul auch ein Ort der Inklusion und wird z.B. gerne von Gruppen der Lebenshilfe besucht. Nach zehn Jahren musste das Theater seine Spielstätte im Stephanushaus im Pfaffengrund 2014 aufgeben, ab dem 1. November soll der Spielbetrieb in der neuen Spielstätte im Heidelberger Steinhofweg 20 wieder aufgenommen werden. Diese bietet rund 50 Besuchern Platz. In der letzten Spielzeit 2013/14 begrüßte das Puppentheater Plappermaul mehr als 9200 Besucher bei 132 Vorstellungen.

Klaus Tschira Stiftung gGmbH

Die Klaus Tschira Stiftung fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für neue Formen der Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte ein. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung mehr als 325 Millionen Euro Fördermittel und Sachspenden vergeben. 2015 feiert die KTS ihr 20-jähriges Jubiläum. Im Rahmen des Jubiläums finden viele verschiedene Aktionen statt. Weitere Informationen unter: www.klaus-tschira-stiftung.de; www.20JahreKTS.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ARD Kroatien Krimi Kommissar Lenn Kudrjawizki sorgt für nachhaltige Begeisterung

, Kunst & Kultur, Stefan Lohmann - Talent Buyer & Booking Agent

ARD / Degeto verlängert „Kroatien Krimi“ Reihe mit Lenn Kudrjawizki in einer der Hauptrollen. Nach der erfolgreichen Ausstrahlung stehen nun...

DER NUSSKNACKER in Darmstadt / ASCHENPUTTEL in St. Petersburg

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

In der laufenden Spielzeit findet erstmalig ein besonderer Austausch zwischen dem Hessischen Staatsballett und dem Leonid Yacobson Ballet aus...

Weihnachten bei uns - TV-Aufzeichnung aus der Stadthalle Chemnitz

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

"Weihnachten bei uns" - das ist die große Show vor der Bescherung aus der Stadthalle in Chemnitz. Nationale und internationale Stars werden dabei...

Disclaimer