Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65089

Samstag - 20.09.2008 HANDS ON STRINGS

Accoustic Styles/ Support: TOMandJENNY

(lifePR) (Wermelskirchen, ) Innerhalb kürzester Zeit spielte sich das Gitarrenduo "Hands on Strings" in die internationale Spitzenklasse. Dabei prägten die beiden Musiker mit ihrer Virtuosität und Dynamik sowie mit einem außergewöhnlichen Klangreichtum gleichsam eine neue Definition für Gitarrenmusik. STEPHAN BORMANN (Gitarrist der Cristin Claas Acoustic Band, bekannt auch durch seine Zusammenarbeit mit Nils Landgren und Till Brönner) und THOMAS FELLOW (die andere Hälfte von Europas Top-Duo "Friend 'n Fellow") lassen mit ihrer Musik ein Gipfeltreffen der besonderen Art erleben: Ein virtuoser Jazz-Gitarrist und eine akustische "one man band" begegnen sich in der Mitte ihrer musikalischen Welten.

Worldmusic, Jazz und europäische Konzertmusik sind nur einige der Elemente, welche sich in der Musik von HANDS ON STRINGS zu einer begeisternden Klangwelt verbinden. Meisterhaft zelebrieren sie sowohl ihre einzigartigen Adaptionen von Klassikern wie "Libertango", als auch ihre eigene Musik ("9 pm" - mit dem Gellert-Kunstpreis prämiert). Ihre aktuelle CD "Offroad" wurde in der Fachpresse euphorisch gefeiert und das Duo erhielt Einladungen zu renommierten Festivals in Europa und den USA.

TOMandJENNY werden heute HANDS ON STRINGS supporten Wenn der unverwechselbare Sound von Tom's Gitarre auf Jenny's kraftvolle Stimme trifft, beginnt ein Spiel mit Rhythmik, Groove und Emotionen. Ziele und Visionen sowie ein vielfältiger musikalischer Hintergrund verbinden das Duo und liefern unerschöpfliche kreative Energie. In der Musik äußert sich das durch witzige, humorvolle vor allem aber spontane Ideen, die sowohl Eigenkompositionen, als auch Arrangements bekannter Titel den ganz eigenen Tom&Jenny-Sound verleihen.

Eintritt Vorverkauf 11.- Euro
Abendkasse 14.- Euro
Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

HANDS ON STRINGS
"phänomenal.....atemberaubend.....meisterhaft"

Innerhalb kürzester Zeit spielte sich das Gitarrenduo "Hands on Strings" in die internationale Spitzenklasse. Dabei prägten die beiden Musiker mit ihrer Virtuosität und Dynamik sowie mit einem außergewöhnlichen Klangreichtum gleichsam eine neue Definition für Gitarrenmusik.

STEPHAN BORMANN (Gitarrist der Cristin Claas Acoustic Band, bekannt auch durch seine Zusammenarbeit mit Nils Landgren und Till Brönner) und THOMAS FELLOW (die andere Hälfte von Europas Top-Duo "Friend 'n Fellow") lassen mit ihrer Musik ein Gipfeltreffen der besonderen Art erleben: Ein virtuoser Jazz-Gitarrist und eine akustische "one man band" begegnen sich in der Mitte ihrer musikalischen Welten.

Worldmusic, Jazz und europäische Konzertmusik sind nur einige der Elemente, welche sich in der Musik von HANDS ON STRINGS zu einer begeisternden Klangwelt verbinden. Meisterhaft zelebrieren sie sowohl ihre einzigartigen Adaptionen von Klassikern wie "Libertango", als auch ihre eigene Musik ("9 pm" - mit dem Gellert-Kunstpreis prämiert). Ihre aktuelle CD "Offroad" wurde in der Fachpresse euphorisch gefeiert und das Duo erhielt Einladungen zu renommierten Festivals in Europa und den USA.

HANDS ON STRINGS - MORE THAN TWO GUITARS!

"Extraklasse" (Westdeutsche Zeitung)
"Das soll ihnen erstmal einer nachmachen" (Jazzpodium)
"Was für ein Abend!" (Akustik Gitarre)
"Meisterhaft...mitreißend virtuos." (Gitarre konkret)
"..they know to create a fantastic atmosphere" (Bridge Guitar Reviews)
"Es fenomenal! Bravo! (Hopkinson Smith - Lautenist von Weltrang)
"They are fantastic!" (Tommy Emmanuel - lebende Gitarrenlegende)

Tom&Jenny - Band Biographie

Wenn der unverwechselbare Sound von Tom's Gitarre auf Jenny's kraftvolle Stimme trifft, beginnt ein Spiel mit Rhythmik, Groove und Emotionen. Gefunden haben sich die beiden jungen Künstler erstmals beim gemeinsamen Musikstudium am ArtEZ Conservatorium in Arnheim/Niederlande. Gemeinsame Ziele und Visionen sowie ein vielfältiger musikalischer Hintergrund verbinden das Duo und liefern unerschöpfliche kreative Energie. In der Musik äußert sich das durch witzige, humorvolle vor allem aber spontane Ideen, die sowohl Eigenkompositionen, als auch Arrangements bekannter Titel den ganz eigenen Tom&Jenny-Sound verleihen. Durch Einflüsse aus Jazz-, Pop-, Funk-, und Soul-Musik und inspiriert durch Künstler wie James Brown, Hadjshnezi Tukuu, Tuck and Patty, Friend and Fellow, Maceo Parker, Jobim, Clueso u.v.m. hat das Duo einen perkussiven, groovigen und akustischen Sound entwickelt, der trotz kleiner Besetzung nichts vermissen lässt. Eines der Geheimnisse für den Erfolg von Tom&Jenny ist sicherlich die Abwechslung. Hier kommen Komik und Ernsthaftigkeit, verschiedene Feels und Klang-Farben und unterschiedliche Sprachen, wie z.B. Englisch, Französisch, Tukuuitisch und Deutsch, zusammen. Die Spontanität und Offenheit machen das Duo flexibel und erlauben es ihm, zu den verschiedensten Anlässen und in beinahe allen Locations aufzutreten.Neben Konzerten und Engagements stehen für 2008 die Aufnahmen für das erste Album "Tom&Jenny - In The Zoo" an.

Langfristig soll der Name Tom&Jenny international ein Begriff werden, wobei sich der musikalische Horizont andauernd erweitert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

The QUEEN-Night - die Musik-Show - Im Sommer auf Deutschlands grösster Freilichtbühne - 4.000 überdachte Sitzplätze

, Musik, VH-Konzerte

The QUEEN Night zeigt die musikalische Erfolgsstory der Gruppe QUEEN von den Anfängen bis zum Tod von Freddie Mercury. Erstklassige Künstler...

One Night of ABBA - Das Tribute Konzert - Im Sommer auf Deutschlands grösster Freilichtbühne - 4.000 überdachte Sitzplätze

, Musik, VH-Konzerte

One Night of ABBA bringt den Kult auf die Bühne: ABBA - in einem einzigartigen, musikalischen Feuerwerk wird die Karriere der populärsten und...

Aufgrund des sensationellen Erfolgs auch 2017 wieder: The QUEEN Night - die Musik-Show - Allgäuer Freilichtbühne - 27. August 2017 - 19 Uhr

, Musik, VH-Konzerte

www.queen-night.de The QUEEN Night zeigt die musikalische Erfolgsstory der Gruppe QUEEN von den Anfängen bis zum Tod von Freddie Mercury....

Disclaimer