Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159512

Angebote zum Kauf der KARSTADT Warenhaus GmbH

(lifePR) (Essen, ) Nach der beeindruckend eindeutigen Zustimmung der Gläubiger zum Insolvenzplan Anfang vergangener Woche haben die Interessenten ihre Anstrengungen im Datenraum nochmals verstärkt und parallel dazu intensive Gespräche mit der Insolvenzverwaltung und dem KARSTADT Management geführt.

Derzeit liegt der Insolvenzverwaltung ein Angebot von einem Interessenten vor, der bislang keine mittelbare oder unmittelbare wirtschaftliche Beziehung zu KARSTADT hat.

Insolvenzverwaltung und Geschäftsleitung werden die Angebotsunterlagen nun so zügig wie möglich und gründlich wie nötig prüfen.

Ziel war und ist es, sobald als möglich einen Kaufvertrag zu unterzeichnen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Reformationsgeschichte für Kinder

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. Februar startet im Hope Channel Fernsehen, einem Sender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Serie zur Geschichte der Reformation...

Disclaimer