Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60395

Bachelor/Master: Uni stellt weitere Studiengänge um

(lifePR) (Würzburg, ) Zum Wintersemester gibt es im Studienangebot der Universität Würzburg einige Neuerungen. Die Altertumswissenschaften stellen ihre Studiengänge komplett auf das Bachelor-Master-System um. Neu am Start sind dann unter anderem auch Bachelor-Studiengänge für Indologie, Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Philosophie, Pädagogik und Wirtschaftsmathematik.

Eine wesentliche Änderung ist es, dass die Bachelor-Studiengänge deutlich mehr Kombinationsmöglichkeiten bieten als die früheren Diplom- und Magisterstudiengänge. So können Studierende mit einem geisteswissenschaftlichen Hauptfach nun auch Nebenfächer wie Wirtschaftswissenschaften, Öffentliches Recht oder Privatrecht, Politik- und Sozialwissenschaften oder eine Naturwissenschaft wie Biologie, Geographie oder Mathematik belegen - je nachdem, welches Berufsziel sie für sich ins Auge gefasst haben.

Beispiel: Für den bisherigen Magister-Studiengang Klassische Archäologie kann sich zum Winter kein Erstsemester mehr einschreiben. Wer sich für die Welt der Antike begeistert, studiert stattdessen - mit dem Ziel eines berufsqualifizierenden Bachelor-Abschlusses nach sechs Semestern - Klassische Archäologie zusammen mit einem weiteren Hauptfach, etwa mit Philosophie, Ägyptologie oder Altorientalistik. Oder er entscheidet sich für das Bachelor-Hauptfach Alte Welt und kombiniert es mit einem Nebenfach. Neben klassischer Archäologie kommen dafür zum Beispiel Geographie oder Mathematik in Frage. Möglich wäre auch Archäometrie, ein komplett neu konzipiertes Angebot:

Dabei lernen die Studierenden, wie sich mit chemischen Analysen die Herkunft oder die Zusammensetzung archäologischer Objekte bestimmen lässt.

Auf ihren Internet-Seiten informiert die Studienberatung der Uni über die Neuerungen. Dort sind auch alle erlaubten Hauptfach-Hauptfach und Hauptfach-Nebenfach-Kombinationen aufgelistet:

http://www.uni-wuerzburg.de/fuer/studierende/aktuelles/single/artikel/bachelor-3/

Die europaweite Umstellung aller Studiengänge auf das zweistufige Bachelor-Master-System ist ein Ziel, das die Bildungsminister aus 29 europäischen Nationen im Jahr 1999 bei einem Treffen in Bologna (Italien) gesteckt haben. Bis zum Jahr 2010 soll ein *gemeinsamer europäischer Hochschulraum* mit einheitlichen Studienabschlüssen verwirklicht sein.

Bachelor-Studiengänge sind im allgemeinen praxisorientierter ausgerichtet als ihre Vorgängermodelle. Jeder Studierende muss auch so genannte Schlüsselqualifikationen erwerben. Dahinter verbergen sich zum Beispiel berufs- und praxisorientierte Zusatzkenntnisse wie Präsentationstechniken oder interkulturelles Management. Wer einen Bachelor-Abschluss in der Tasche hat, dem stehen verschiedene Wege offen. Entweder kann er noch einen Master-Studiengang draufsetzen oder direkt ins Arbeitsleben einsteigen. Die Rückkehr an die Universität ist damit nicht ausgeschlossen, denn auch nach einigen Jahren im Beruf ist noch der Start in ein Master-Studium möglich.

Zum Wintersemester 2007/08 haben an der Uni Würzburg die Natur- und Wirtschaftswissenschaften auf das Bachelor-System umgestellt. Jetzt folgt ein erster Schwung der Geisteswissenschaften; zum Winter 2009/10 sollen dann die Studiengänge der Fächer mit Lehramtsausbildung an der Reihe sein. Mit dem Jahr 2010 wird die Umstellung im Übrigen nicht erledigt sein. Denn wenn die ersten Bachelor-Studierenden schon fleißig Seminare und Vorlesungen besuchen, wird die Universität für sämtliche Bachelor-Studiengänge passende Master-Angebote konzipieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer