Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130706

Darboven IDEE-Förderpreis

(lifePR) (Hamburg, ) Heute wird in Hamburg der Darboven IDEE-Förderpreis an Frauen verliehen, die mit Phantasie und Kreativität als Jungunternehmerinnen erfolgreich sind oder ambitionierte Zukunftsprojekte entwickelt haben, mit denen sie eine unternehmerische Existenz gründen wollen. Seit 12 Jahren ist der Darboven IDEE-Förderpreis die renommierteste Auszeichnung ihrer Art für Frauen mit Erfolg versprechenden Business-Konzepten und wegweisenden Geschäftsideen.

Mit persönlichem Engagement und Unternehmergeist entwickeln Frauen in Deutschland innovative Ideen, machen sich selbständig, gründen Existenzen und schaffen neue Arbeitsplätze. Trotzdem sind nur ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland Frauen.

"Die Kreativität und Leistungsbereitschaft der Frauen ist ein wichtiger Motor für die Volkswirtschaft, auf den Deutschland nicht verzichten kann", so Albert Darboven, Inhaber und Geschäftsführer des Hamburger Traditionsunternehmens J.J. Darboven. Aus diesem Grunde rief der Kaffeeröster und Stifter den Darboven IDEE-Förderpreis ins Leben.

Der Preis unterstützt Jungunternehmerinnen und angehende Existenzgründerinnen in ihren innovativen Vorhaben. Mit 75.000 Euro dotiert, ist der Preis mehr als nur eine Anerkennung des unternehmerischen Potentials von Frauen. Vielmehr kann das Preisgeld besonders in Zeiten der aktuellen Finanzkrise eine wirkliche Starthilfe einer viel versprechenden Geschäftsidee sein.

Die hohe Anzahl an Interessentinnen und die 188 eingereichten Konzepte zur Teilnahme am Darboven IDEE-Förderpreis 2009 zeigen das kreative, innovative und unternehmerische Potential der Existenzgründerinnen in Deutschland. Die Jury, bestehend aus Dr. Henning Voscherau, Dr. Willi Hausmann, Norbert Leopoldseder, Dr. Anita Plantikow, Prof. Dr. Dr. Volker Schaub, Prof. Dr. Karin von Welck, Prof. Dr. Sonja Bischoff und den beiden Preisträgerinnen 2007, Dr. Barbara Mayer und Dr. Ilona Funke, hat aus der Vielzahl der eingereichten Bewerbungen fünf Finalistinnen ausgewählt. Nach einer Jurysitzung am Vortag der Preisverleihung, bei der alle Finalistinnen sich und ihre Gründungsidee persönlich präsentieren, wurde die Entscheidung für die Preisträgerin 2009 getroffen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer