Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62889

Am Tisch mit Wolfram Knauer, "Jazz-Heimkehrer"

Donnerstag, 28. August 2008, 12:05 Uhr

(lifePR) (Darmstadt, ) Seit 1995 ist Wolfram Knauer Leiter des Jazzinstituts in Darmstadt, einer international anerkannten Archiv- und Forschungsstelle in Sachen Jazz. Knauer ist ein Netzwerker, wie er im Buche steht und leistet inzwischen weltweit Lobbyarbeit.

Im "Doppel-Kopf" von hr2-kultur mit Claus Gnichwitz erzählt der aus Kiel stammende Musikwissenschaftler von seiner Arbeit, aber auch über seine Leidenschaft für den Jazz. Einen Schwerpunkt des Gesprächs bildet sein viermonatiger Aufenthalt in New-York in diesem Frühjahr. Wolfram Knauer hatte als erster Nicht-Amerikaner eine Gastprofessur am "Center for Jazz Studies" der Columbia University bekommen: ein Deutscher, der den Amerikanern den (europäischen) Jazz erklärt ...

Also podcast ist das ganze ab Freitag auch auf dieser Seite abrufbar: http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/index.jsp?rubrik=22562

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Ein Lied von Liebe und Tod (Gloomy Sunday)" von John von Düffel - Premiere am 21. Jan. im Großen Haus

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

. Theater Heilbronn Premiere am 21. Januar 2017, 19.30 Uhr, Großes Haus »Ein Lied von Liebe und Tod (Gloomy Sunday)« (UA) Schauspiel von John...

Solaris

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Milan Pešl, Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen, hat aus Stanislaw Lems Science-Fiction-Klassiker SOLARIS ein spannendes Live-Hörspiel erarbeitet,...

Der futurologische Kongress

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Mit dem rasanten Puppentheater DER FUTUROLOGISCHE KONGRESS ist das Theater der Jungen Welt Leipzig am 31. Januar zu Gast in den Kammerspielen...

Disclaimer