Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150824

Jobmesse der Immobilienwirtschaft feiert in Frankfurt Premiere

(lifePR) (Wiesbaden, ) Am 12. Juni 2010 feiert an der Goethe-Universität Frankfurt am Main die erste unabhängige Jobmesse, die ausschließlich auf die Immobilienbranche ausgerichtet ist, Premiere. Initiator ist das Fachblatt Immobilien Zeitung. Das "IZ-Karriereforum 2010" ist Teil der umfassenden "Joboffensive für die Immobilienwirtschaft", für die die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan, die Schirmherrschaft übernommen hat.

Seit neun Jahren unterstützt die Immobilien Zeitung (IZ) mit zahlreichen Maßnahmen Bewerber und Unternehmen bei der Job- und Personalsuche. Diese "Joboffensive für die Immobilienwirtschaft" wird in diesem Jahr durch eine Karrieremesse ergänzt. Auf dem IZ-Karriereforum 2010 sollen Absolventen, Berufseinsteiger und junge Arbeitnehmer gezielt mit Arbeitgebern der Immobilienbranche zusammengebracht werden. Ausstellende Unternehmen erhalten vorab die Möglichkeit, die Bewerberprofile der Teilnehmer einzusehen, um frühzeitig konkrete Gespräche zwischen potenziellen Mitarbeitern und Personalverantwortlichen vereinbaren zu können. Umgekehrt haben die Bewerber Zugriff auf die Unternehmensprofile, um ihrerseits vorab Kontakt aufnehmen zu können. Unterstützend erfolgt ein Abgleich der Profile seitens des Veranstalters.

Bereits jetzt feststehende Aussteller wie DTZ, IVG Immobilien, mfi, Deutsche Hypo, BNP Paribas Real Estate und Gefma zeigen das breite Spektrum der Berufsfelder, das auf der Messe vertreten sein wird: Jobs werden u.a. angeboten von Investoren, Finanzierern, Projektentwicklern, Maklern oder FM-Dienstleistern. Eine Fachvortragsreihe rund um die Themen Berufseinstieg, Job und Karriere in der Immobilienwirtschaft rundet die Veranstaltung, die im Campus Westend der Frankfurter Goethe-Universität stattfindet und unter der Schirmherrschaft des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss steht, ab.

Unternehmen, die sich als Aussteller anmelden möchten, haben dazu bis zum 30. April 2010 Gelegenheit. Bewerber können sich ebenfalls ab sofort für das IZ-Karriereforum anmelden. Der Eintritt kostet 29 Euro (für Teilnehmer bis 30 Jahre) bzw. 345,10 Euro (für Teilnehmer über 30 Jahre). Die Anmeldung sowie die Hinterlegung des eigenen Bewerberprofils erfolgt unter http://www.iz-jobs.de/karriereforum.

Weiterer Bestandteil der Joboffensive ist eine umfangreiche Analyse des Arbeitsmarkts Immobilienwirtschaft, die im August im "IZ-Karriereführer 2010/11" veröffentlicht wird. Hier werden u.a. Daten zur Arbeitsmarktlage, zu gezahlten Einstiegsgehältern, den Anforderungen der Unternehmen an Bewerber und den Qualifikationen der Studenten ermittelt. Basis ist eine am 1. März gestartete Umfrage, die sich an Immobilienunternehmen wie an Studenten richtet. Unter den teilnehmenden Studenten werden zahlreiche Preise im Wert von insgesamt 80.000 Euro verlost. Interessenten finden alle Informationen dazu auf http://www.iz-jobs.de/joboffensive. Teilnahmeschluss für die Befragung ist der 30. April 2010.

Die Joboffensive 2010 steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan. Die Initiative wird darüber hinaus unterstützt von den Unternehmen und Organisationen Aareal Bank, Bernd Heuer & Partner Human Resources, BNP Paribas Real Estate, Deutsche Hypo, DTZ, Gefma / Die Möglichmacher, Irebs Immobilienakademie, IVG Immobilien, Jones Lang LaSalle, Messe München, mfi und RGM Gebäudemanagement.

Nähere Informationen zum IZ-Karriereforum sind erhältlich bei:

Heuer Dialog
Postfach 34 20, 65024 Wiesbaden
Tel. 0611 / 9 73 26-81, nolte@heuer-dialog.de
http://www.iz-jobs.de/karriereforum

Nähere Informationen zur Joboffensive sind erhältlich bei:

Immobilien Zeitung
Postfach 34 20, 65024 Wiesbaden
Tel. 0611 / 9 73 26-23, kriechel@iz.de
http://www.iz-jobs.de/joboffensive

IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft mbH

Die Immobilien Zeitung zählt zu den führenden Fachzeitschriften für die Immobilienwirtschaft in Deutschland. Wöchentlich berichtet sie über das Geschehen auf dem Immobilienmarkt, liefert Hintergründe, Marktdaten, Personen- und Unternehmensnachrichten. Abonnenten erhalten zusätzlich den kostenlosen täglichen Newsletter IZ aktuell, in dem zeitnah über die wichtigsten Ereignisse der Branche informiert wird. Die Qualität der Nachrichten sichert ein 22-köpfiges Redaktionsteam mit Sitz in Wiesbaden, Berlin, Hamburg, München und Stuttgart. Darüber hinaus ist die IZ am Veranstaltungsunternehmen Heuer Dialog, Düsseldorf, beteiligt. Als Marktführer für Premium-Netzwerke in der Form von Veranstaltungen und Business Matching ist das Unternehmen ausgewiesener Spezialist für die Real Estate Industry.

Die IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft gehört zur Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt. Mit über 90 Fachtiteln, Veranstaltungen und Kongressen, On-lineplattformen und Fachbüchern gehört der dfv zu den bedeutends ten Fachinforma tions-Unternehmen Europas (u.a. Lebensmittel Zeitung, Textilwirtschaft, AHGZ).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer