Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138007

Optimierte Altersvorsorgeberatung mit ITA SELECT

Neues Online-Portal hilft Versicherungsvermittlern bei kundenindividueller Produktfindung

(lifePR) (Berlin, ) Die erste Version des neuen Online-Portals "ITA SELECT" der ITA Research & Tools GmbH, ein Partnerunternehmen des unabhängigen Berliner Instituts für Transparenz in der Altersvorsorge (ITA), ist ab sofort unter www.itaselect.de verfügbar. Unter Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse unterstützt das Analysetool Vermittler bei der Auswahl des optimalen Altersvorsorgeproduktes. Die Selektion der Produkte erfolgt dabei unabhängig von den üblichen Modellrechnungen der Versicherungsgesellschaften.Stattdessen erstellt ITA SELECT eine Chance-Risiko- Berechnung. Dabei werden zehntausend Kapitalmarktszenarien simuliert und daraus die dazugehörenden Renditen errechnet. Darüber hinaus erhält der Berater eine Einschätzung des möglichen Risikos. Zudem kann der Vermittler seine Beratung transparent und professionell dokumentieren. Verbraucher erhalten so die optimale Beratung, die zum individuell passenden Altersvorsorgeprodukt führt.

Die meisten Versicherungsvermittler sind heutzutage kaum noch in der Lage, die zahlreichen Angebote an Lebensversicherungen zu überblicken, die Kosten und möglichen Renditen zu erfassen und zu vergleichen. Zudem schreibt der Gesetzgeber Beratern vor, ihre Empfehlung eines Produktes fachlich begründet zu dokumentieren. Eine Aufgabe, die für Vermittler tendenziell nicht mehr zu leisten ist. So zeigt auch die Studie "AssCompact Trends III/2009" der Fachzeitschrift Ass- Compact, dass die Zahl der "motivierten" und "begeisterten" Vermittler seit Anfang des Jahres kontinuierlich sinkt. Umso wichtiger ist es, dass Vermittler auf ein umfangreiches Informationsund Beratungsprogramm zugreifen, welches sie professionell unterstützt und die Beratungsqualität signifikant erhöht.

Wi e funktioniert ITA SELECT?

ITA SELECT ist ein neues Online-Portal, das eine Chancen-Risiken-Berechnung verwendet. Im Analyseprozess werden die für den Kunden relevanten Produktmerkmale anhand eines systematischen Fragenkatalogs ermittelt, der verschiedene Themenkomplexe wie Kapitalanlage, Leistungen in der Auszahlphase und Flexibilität in der Ansparphase abdeckt. Jede Kundenentscheidung für oder gegen eine Produkteigenschaft wird dabei in einer Matrix dargestellt. So wird der Analyseprozess für den Verbraucher transparent und anschaulich gestaltet. Der Kunde kann insbesondere nachvollziehen, welche Folgen seine Entscheidungen auf die Art und Anzahl der ausgewählten Altersvor sorgeprodukte haben. Je nachdem wie die Antwort ausfällt, werden Produkte ausselektiert oder bleiben in der Auswahl.

Die Ergebnisliste zeigt die Altersvorsorgeprodukte auf, die sämtliche Wünsche und Bedürfnisse des Kunden erfüllen. Dabei werden für jedes Produkt die simulierte Beitragsrendite nach Kosten sowie die simulierte Risikokennzahl angegeben. Dazu werden mittels ifa-SARA, ein Programm des Instituts für Finanz- und Aktuarwissenschaften (IFA), auf Basis von Annahmen des ITA mögliche Renditen unter Einbezug der Produkt- und Kapitalanlagekosten berechnet. Im Verfahren werden auch die Kosten der Garantien berücksichtigt. So werden komplizierte Produktgattungen in die Analyse einbezogen und verschiedene Garantiemodelle abgebildet.

In der Produktdetailansicht findet der Versicherungsvermittler zusätzlich weitergehende Informationen zu den einzelnen Produkten wie spezifische Besonderheiten oder Restriktionen bei bestimmten Leistungsmerkmalen. Am Ende des Analyseprozesses kann das Beratungsprotokoll ausgedruckt und dem Kunden direkt zur Verfügung gestellt werden. Es enthält sämtliche Fragen inklusive Antworten und alle vermerkten Kommentare sowie Empfehlungen des Vermittlers. Dies schafft auf der einen Seite Transparenz für den Verbraucher und hilft auf der anderen Seite Vermittlern die Haftungsrisiken zu minimieren. Integrierte Hilfefunktionen navigieren den Makler zudem durch das Programm und beinhalten Kommentarfelder für zusätzliche Anmerkungen.

Die monatliche Grundgebühr für die Nutzung von ITA SELECT beträgt 49,99 Euro plus die anfallenden Gebühren pro Beratungsabfrage in Höhe von 2,99 Euro. Für Viel-Nutzer bietet die Flatrate in Höhe von 109,00 Euro im Monat unbegrenzten Zugang. Bei beiden Preismodellen fällt eine einmalige Anmeldegebühr von 39,00 Euro an. Die Standardgebühren gelten für einzelne Vermittler.

Über ITA Research & Tools

Die ITA Research & Tools GmbH mit Sitz in Berlin wurde 2009 gegründet. Ziel ist es, Software und Online- Plattformen zu konzeptionieren, zu erstellen und zu vermarkten. Im Fokus stehen dabei insbesondere Tools zur Analyse und zum Vergleich von Altersvorsorge- und anderen Finanzdienstleistungsprodukten.

ITA Institut für Transparenz GmbH

Das Institut für Transparenz in der Altersvorsorge (ITA) mit Sitz in Berlin wurde 2006 gegründet. Ziel ist es, den Markt der Altersvorsorge differenziert zu beobachten, über die unterschiedlichen Möglichkeiten und Angebote zu informieren sowie Verbrauchern und Vermittlern eine Orientierungs- und Entscheidungshilfe für die richtige Wahl des Versicherungsproduktes zu geben. Für die Kompetenz und Unabhängigkeit des Instituts steht Dr.Mark Ortmann, geschäftsführender Gesellschafter des Instituts.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer