Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150815

Ausstellung informiert über EFRE-Förderung

(lifePR) (Potsdam, ) Die Wanderausstellung "EFRE. Brandenburg in Bestform." informiert an 30 Standorten in Brandenburg über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Die Ausstellung eröffnet am 11. März 2010 in Schwarzheide.

Wie stärkt eigentlich die EU-Förderung Brandenburg? Welche Ziele werden bei der Förderung in den nächsten Jahren verfolgt? Diesen und weiteren Fragen widmet sich eine Wanderausstellung des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums, die von der ILB organisiert worden ist. Anhand von Förderbeispielen aus der Region wird in der Ausstellung erklärt, wie europäische Fördermittel - und damit auch deutsche Steuergelder - in Brandenburg eingesetzt werden.

Eröffnung: 11. März 2010, 16:00 Uhr
Ort: Im Bürgersaal der Stadt Schwarzheide, Ruhlander Straße 102, 01987 Schwarzheide
Ausstellungsdauer: 11.03.2010 - 31.03.2010
Begrüßung: Christoph Schmidt, Bürgermeister der Stadt Schwarzheide
Grußwort: Reinhardt Oehler, Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten, Abteilungsleiter "Europa und Internationales"
Einführung: Martin Müller, InvestitionsBank des Landes Brandenburg, Unternehmensstrategie & Kommunikation, Referent für EFRE-Kommunikation

Die Ausstellung tourt bis Mitte 2010 und wird an 30 öffentlichen Orten im Land Brandenburg zu sehen sein. Großformatige Fotografien illustrieren Förderbeispiele auf den eigens für die Ausstellung entworfenen Aluminiumtafeln. So wie die Tafeln - angelehnt an Scharniere - ineinander greifen, sind auch die einzelnen Ziele und Handlungsschwerpunkte eng miteinander verbunden: Regionale Entwicklung funktioniert nicht ohne Wirtschaft, Forschung, Stadtentwicklung oder Kultur.

"In der aktuellen Förderperiode 2007-2013 stehen Brandenburg rund 1,5 Milliarden Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung. Davon wurden bereits rund 770 Millionen Euro für mehr als 2.500 Projekte zugesagt. Diese Mittel sind eine wichtige Säule zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung unseres Landes. Die Ausstellung zeigt ganz plastisch, welche Wirkung die europäische Förderung in unserer Region entfaltet. Möge sie dazu beitragen, Brandenburg noch enger mit Europa zu verbinden und noch mehr Menschen in Brandenburg zu inspirieren, das Land ebenfalls mit guten Ideen voranzubringen", erklärt Ralf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten.

Die Wanderausstellung ist Teil der Informationskampagne "EFRE. Gute Perspektiven für starke Ideen." Diese informiert über die Möglichkeiten der EFRE-Förderung in Brandenburg. Initiiert vom Ministerium für Wirtschaft, wird sie von der Europäischen Union und dem Land Brandenburg finanziert und von der InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB) umgesetzt. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Mehr Informationen zur Informationskampagne unter:
www.efre.brandenburg.de/kampagne2009

Über einige besonders spannende EFRE-Projekte informiert auch die interaktive Webseite www.entdecke-efre.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mitten in Niederbayern: Hundertwassers Märchenweihnacht

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Mehr als 300.000 LED-Lichter verwandeln derzeit wieder den Hundertwasser-Turm im niederbayerischen Abensberg (Kreis Kelheim) in ein märchenhaftes...

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Disclaimer