Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 343606

Erfolgreich Gründen in Berlin

Seminarreihe für Existenzgründerinnen und Existenzgründer nichtdeutscher Herkunft startet

(lifePR) (Berlin, ) Gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung sowie der Investitionsbank Berlin (IBB) bietet das BWK BildungsWerk in Kreuzberg in diesem Jahr erneut eine Reihe eintägiger Seminare für Existenzgründerinnen und Existenzgründer mit Migrationshintergrund an. Starttermin für die Fortbildungsreihe ist der 8. September 2012. Bis zum 27. Oktober werden insgesamt elf Einzelveranstaltungen angeboten. Die Seminare finden größtenteils in den Räumlichkeiten der beteiligten Kooperationspartner statt. Der Abschluss der Seminarreihe erfolgt auf den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen deGUT.

Berlins Wirtschaftssenatorin Sybille von Obernitz sagt zum bevorstehenden Start der Seminarreihe: "Berlin ist die Gründungshauptstadt Deutschlands. Mit rund 44.500 Gewerbeneuerrichtungen wurde im Jahr 2011 die höchste Zahl an Gründungen seit der Wiedervereinigung erreicht. Existenzgründerinnen und Existenzgründer mit nichtdeutscher Herkunft haben an dieser Dynamik einen entscheidenden Anteil. Es ist gut, dass sich viele Menschen mit Migrationshintergrund aktiv in die Berliner Wirtschaftslandschaft einbringen und den Standort mitgestalten. Beratungsangebote wie diese Seminarreihe sind dabei eine wertvolle Unterstützung".

"Die Investitionsbank Berlin (IBB) unterstützt seit vielen Jahren die Seminarreihe für Gründerinnen und Gründer nichtdeutscher Herkunft. Das ist eine gute und sinnvolle Ergänzung zu unserem breiten Beratungs- und Coachingangebot, das den Businessplanwettbewerb, die Deutschen Gründer- und Unternehmertage sowie das Technologie und Kreativ-Coaching-Center umfasst. Die Seminare bieten eine hervorragende Orientierungshilfe für Fragen der Selbstständigkeit und der Gründung", erklärt Matthias von Bismarck-Osten, Generalbevollmächtigter der IBB. "Wer sich mit einem konkreten Gründungsvorhaben trägt, der findet in unserem Beratungszentrum die richtigen Ansprechpartner für eine tiefer gehende Finanzierungsberatung".

Nihat Sorgec, Geschäftsführer des BWK BildungsWerks in Kreuzberg und selbst Gründer mit nichtdeutschen Wurzeln, sagt: "Vielen Migrantinnen und Migranten ist nicht bewusst, dass die unterschiedlichsten Institutionen kostenlose Beratung anbieten und dass es verschiedene Förderprogramme für Existenzgründer gibt, mithilfe derer sie ihre Existenzgründung zusätzlich absichern können."

Das BWK konnte für die Durchführung der Seminarreihe Partnerorganisationen der türkischen, arabischen, russischen, serbischen, polnischen und vietnamesischen Community gewinnen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Seminare erhalten grundlegende Informationen, Tipps und Handlungsansätze zu Idee und Konzept, zu Fördermöglichkeiten, zum Umgang mit Banken und Behörden sowie den nötigen Versicherungen. Darüber hinaus bietet das BWK Interessierten ein eintägiges Vertiefungsseminar an.

Wie bereits im vergangenen Jahr finden zwei Tagesseminare auf den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen deGUT statt, und zwar am 26. und 27. Oktober 2012 in den Seminarräumen im Hangar 2 des ehemaligen Flughafens Tempelhof. Am 27. Oktober werden ab 15 Uhr Vertreter der Wirtschaftsverwaltung und der IBB den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihre Teilnahmezertifikate im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung überreichen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Reformationsgeschichte für Kinder

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. Februar startet im Hope Channel Fernsehen, einem Sender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Serie zur Geschichte der Reformation...

Disclaimer