Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542731

Open Innovation an der Hochschule

Auf der Plattform "Create Your Studies" stellen IUBH-Studierende und Studieninteressierte ihre Vorschläge zur Diskussion

(lifePR) (Bad Reichenhall, ) Industrieunternehmen setzen den Open Innovation-Ansatz schon lange erfolgreich um: Bei der Entwicklung neuer Produkte beziehen sie die Konsumenten mit ein. Hochschulen dagegen - Orte, an denen Ideen entstehen sollen - schotten sich häufig gegen Impulse von außen ab. Die Internationale Hochschule Bad Honnef - Bonn (IUBH) hat die Chancen eines offenen Innovationsprozesses erkannt. Als eine der ersten deutschen Hochschulen startete sie Ende 2013 ihre eigene Open Innovation-Plattform "Create Your Studies". Ein Jahr nach dem Launch weist die IUBH Ergebnisse in ganz unterschiedlichen Bereichen vor und zieht ein positives Fazit: "Mehr als 300 Ideen und Verbesserungsvorschläge erreichten uns bislang, davon haben wir 15 als Einzelideen umgesetzt, viele weitere sind in betriebliche Optimierungen mit eingeflossen. Hätten wir unseren Innovationsprozess nicht geöffnet, wären die meisten dieser großartigen Projekte niemals zustande gekommen", erläutert Prof. Dr. Holger Sommerfeldt, Prorektor der Fernstudienprogramme an der IUBH.

"Create Your Studies" / Erste Ergebnisse
Die Plattform ermöglicht es allen Interessierten, ihre Ideen zum IUBH-Fernstudium vorzustellen und damit direkten Einfluss auf die Entwicklung neuer oder verbesserter Studiengänge, Spezialisierungen und Serviceangebote zu nehmen. Ein Gremium der Hochschule wertet diese Ideen regelmäßig aus und wählt diejenigen aus, die für eine Realisierung infrage kommen. Auf Initiative der Community hat die IUBH in den vergangenen Monaten beispielsweise den Fernstudiengang "Bachelor of Laws (LL.B.) Wirtschaftsrecht" in ihr Angebot aufgenommen, ein neues Prüfungszentrum in Niederbayern eingerichtet, die Zusatzvertiefung "Eventmanagement" entwickelt und eine Studienberatung via Livechat eingeführt.

Nach einem Punktesystem belohnt die IUBH besonders engagierte Teilnehmer: Wer beispielsweise selbst eine Idee veröffentlicht oder die Idee eines anderen Community-Mitglieds bewertet, sammelt Punkte. Die Nutzer mit dem höchsten Punktestand erhalten einen Sachpreis. "Mit Create Your Studies gibt es einen Ort, an dem wir unkompliziert mit der Hochschule in den Dialog treten können. Wir müssen nicht lange den richtigen Ansprechpartner suchen, und alle Ideen werden bearbeitet, statt irgendwo zu versanden", sagt IUBH-Student Tobias Pötzsch, der zu den aktivsten Nutzern gehört. Der Frankfurter freut sich besonders darüber, dass das Studienzentrum in Frankfurt, das zwischenzeitlich nach Offenbach verlegt worden war, auf Initiative der Community reaktiviert wurde. "Jetzt können wir Frankfurter wieder vor unserer Haustür Prüfungen schreiben und müssen nicht zusätzlich Zeit und Geld aufwenden, um nach Offenbach zu fahren. Das erleichtert den Studienalltag enorm."

Win-win-Situation für Teilnehmer und Hochschule
Welche Vorteile IUBH-Studierende und Studieninteressierte aus Create Your Studies ziehen, liegt auf der Hand: Sie haben eine reelle Chance, dass ihre Wünsche an die Hochschule verwirklicht werden. Im Gegenzug profitiert die IUBH davon, dass die Teilnehmer von "Create Your Studies" einen ganz anderen Blickwinkel auf das Studium haben als die Hochschulleitung oder die Lehrenden. "Dank des Open Innovation-Ansatzes können wir unsere Service- und Studienangebote besser auf die Bedürfnisse unserer aktuellen und zukünftigen Studierenden ausrichten und konzipieren nicht einfach ins Blaue hinein", so Sommerfeldt. "Die Plattform macht außerdem Studieninteressierte auf unsere Hochschule aufmerksam und stärkt die Bindung und Zufriedenheit unserer Studierenden."

Internationale Hochschule Bad Honnef · Bonn / Campus Bad Reichenhall

Die Internationale Hochschule Bad Honnef - Bonn (IUBH) bietet die Bachelor-Fernstudiengänge Betriebswirtschaftslehre (B.A.), Finanzmanagement (B.A.), Gesundheitsmanagement (B.A.), Marketing (B.A.), Personalmanagement (B.A.), Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) und Wirtschaftsrecht (LL.B.) sowie einen Master in General Management (M.A.) und einen Master of Business Administration (MBA) mit über 40 Spezialisierungen an. Die Studiengänge sind durch die Internationale Agentur zur Qualitätssicherung im Hochschulbereich (FIBAA) und die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) akkreditiert. Ab Dezember 2015 beinhaltet das Studienangebot außerdem die Master-Fernstudiengänge Marketingmanagement (M.A.), Personalmanagement (M.A.) und den englischsprachigen Studiengang Leadership and Management (M.A.) sowie ab März 2016 den Master in Wirtschaftsinformatik (M.A.). Das IUBH Fernstudium setzt auf maximale Flexibilität: Der Lehrstoff ist von überall abrufbar, Studierende können zwischen einem Voll- oder Teilzeitstudium wählen, auf Präsenztermine und fixe Prüfungszeiten wird fast vollständig verzichtet, und der Studienstart ist jederzeit möglich. Ihre Prüfungen absolvieren die Studierenden in einem der aktuell 31 Prüfungszentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz bzw. an einem von über 100 internationalen Testzentren weltweit. Neben den Fernstudiengängen bietet die IUBH über 150 Online-Trainings mit Zertifikatsabschluss an. Die IUBH ist Deutschlands beste private Fachhochschule mit den meisten Platzierungen in der Spitzengruppe nach aktuellem CHE Ranking. Unter ihrem Dach können Studierende auch ein Campusstudium an der IUBH School of Business and Management oder ein duales Studium an den Standorten Bad Honnef, Bad Reichenhall, Berlin, Düsseldorf, Erfurt und München absolvieren.

Weitere Informationen: www.iubh-fernstudium.de und www.careerpartner.eu

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer