Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136594

Hotelspezial: Lage ist mit Abstand das wichtigste Kriterium bei der Hotelauswahl

Hohe Zufriedenheit der deutschen Geschäftsreisenden mit den Hotelpreisen auch in der Krise

(lifePR) (Bad Honnef, ) Bereits zum zweiten Mal beleuchtet eine für Deutschland repräsentative Studie der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef - Bonn den Markt der Geschäftsreisenden in Deutschland. Eine Befragung der deutschen Geschäftsreisenden nach der Wichtigkeit der Kriterien Lage, Preis und Marke bei der Hotelauswahl hat ergeben, dass die Lage des Hotels von 3 von 4 Geschäftsreisenden als wichtig bzw. sehr wichtig eingestuft wird und damit die Hotelauswahl dominiert. Der Preis ist nur für etwas mehr als die Hälfte der Reisenden wichtig oder sehr wichtig, die Marke wird noch nicht einmal von 10% der Reisenden als wichtig oder sehr wichtig eingestuft. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Zufriedenheit der deutschen Geschäftsreisenden mit den Hotelpreisen sehr hoch ist. Nahezu fünf von sechs Reisenden sind mit den Hotelpreisen zufrieden, lediglich einer von sechs ist eher unzufrieden.

Insgesamt schaffen es die Hotelanbieter nicht in ausreichendem Maße, die deutschen Geschäftsreisenden mit ihren Leistungen zu überzeugen. Diejenigen, die auf ihrer letzten typischen Geschäftsreise ein Hotel benutzt hatten, wurden gefragt, welcher Hotelanbieter eine besonders überzeugende Leistung geboten hat. Zwei Drittel der Geschäftsreisenden antworteten auf diese Frage mit weiß nicht oder keiner. Lediglich einer von drei Reisenden nannte einen Hotelanbieter. Dabei kamen die Einzel- und Kleinunternehmen im Vergleich zu den Markenhotels besonders schlecht weg. Obwohl 35% der übernachtenden Geschäftsreisenden auf ihrer letzten typischen Geschäftsreise ein Einzel- oder Kleinunternehmen benutzten, erlebten nur 5% der Reisenden die Leistungen als überzeugend.

Die Studie wird bereis zum zweiten Mal von der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef - Bonn in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut infas, Bonn, durchgeführt. Sie beleuchtet Einstellungen, Verhalten und aktuelle Strukturen der Geschäftsreisenden und des Marktes aus Sicht der Reisenden. In diesem Jahr wurde die Studie durch Fragen bezüglich Auswirkungen der Wirtschaftskrise ergänzt. Die Studie gibt Aufschluss über die spezifischen Präferenzen der Reisenden, das Buchungs- und Kaufverhalten sowie persönliche Perspektiven. Die Studie enthält eine Segmentierung der Reisenden, zudem werden wieder Ergebnisse zur Leistungsträgerauswahl und zum Buchungsprozess dargestellt, ergänzt um separate Informationen zum Einsatz mobiler Kommunikationsmedien. Ein weiterer Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe liegt auf dem Hotelsektor. Im Rahmen der Studie wurden im Juni und Juli 2009 wie im Vorjahr bundesweit rund 15.000 zufällig ausgewählte Haushalte kontaktiert und insgesamt 1.018 Interviews mit deutschen Geschäftsreisenden geführt, davon 600 Telefoninterviews und 418 Onlineinterviews.

Die Studie unter Leitung von Prof. Dr. Jürgen Schneider erscheint jährlich und wird unterstützt von Air Berlin, Amadeus Germany, arcona Hotels and Resorts, FCm-DER Travel Solutions, der Steigenberger Hotel Group und dem TREUGAST International Institute of applied Hospitality Sciences.

Die Studie mit dem Titel "Geschäftsreisende 2009 - Strukturen, Einstellungen, Verhalten" steht ab sofort auf der Homepage der Fachhochschule Bad Honnef - Bonn unter www.fh-bad-honnef.de unentgeltlich zum Download bereit.

Hintergrundinformation zu infas:

infas ist ein privates und unabhängiges Markt- und Sozialforschungsinstitut und bietet Forschungs- und Beratungsleistungen für Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik. Das Leistungsspektrum des Instituts umfasst umfangreiche empirische Studien nach Maß, Kundenzufriedenheitsforschung, Markt-, Potential- und Preisanalysen, Bekanntheits- und Imagemessungen sowie Werbewirkungsforschung. Das Institut setzt dabei mit eigener Infrastruktur das gesamte Spektrum wissenschaftlich fundierter Erhebungstechniken ein.

Internationale Fachhochschule Bad Honnef - Bonn

Die Internationale Fachhochschule Bad Honnef/Bonn mit ihren Studienstandorten Bad Honnef und Bad Reichenhall ist das Kompetenzzentrum für Dienstleistungsmanagement. Das Studienangebot beinhaltet Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Hotel-, Tourismus-, Event- und Luftverkehrsmanagement sowie Internationales Management und Wirtschaftsprüfung und Steuern. Die 1998 gegründete Fachhochschule zählt heute knapp 1.600 Studenten sowie etwa 100 Professoren und Lehrbeauftragte. Sie gehört zu den "Leading Hotel Schools of the World" und erhielt 2004 die Auszeichnung "Hotelier des Jahres".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

E-Bikes dank bike-energy unterwegs einfach und sicher aufladen

, Reisen & Urlaub, bike-energy

E-Bikes und Pedelecs liegen im Trend. Sie revolutionieren den Sommertourismus und verändern das Mobilitätsverhalten in der Stadt und auf dem...

Clever reisen! - Blitztest: Ryanair Holidays bis zu 642 Euro teurer als TUI & Co

, Reisen & Urlaub, Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG

Was wird geboten? Schwerpunktziele sind die Kanaren, Mittelmeer und europäische Städtereisen. Die Angebote werden in Kooperation mit dem spanischen...

Rheuma-Therapie: In Bad Füssings legendären Thermen die Schmerzen einfach "wegbaden"

, Reisen & Urlaub, Kur- & GästeService Bad Füssing

800.000 Deutschen leiden unter Rheuma. Vier Milliarden Euro müssen nach Schätzungen der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie jedes Jahr für...

Disclaimer