Sonntag, 04. Dezember 2016


Vorverkaufsstart zum Beethovenfest 2010 am 17. April

Insgesamt 43.000 Tickets für 67 Konzerte im Verkauf

(lifePR) (Bonn, ) Am kommenden Samstag, 17. April beginnt der Vorverkauf für die Konzerte des Beethovenfestes Bonn 2010. Dieses findet vom 10. September bis 9. Oktober unter dem Motto "Ins Offene. Utopie und Freiheit in der Musik" in 25 Spielstätten in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis statt.

Insgesamt 43.000 Tickets sind für die 67 Konzerte im Hauptprogramm des Beethovenfestes Bonn 2010 im Verkauf. Nach der Bearbeitung der schriftlichen Kartenbestellungen zeichnet sich eine sehr große Nachfrage ab, einige Konzerte sind bereits ausverkauft. Für ausverkaufte Konzerte gibt es auf der Website des Beethovenfestes Bonn www.beethovenfest.de eine Warteliste, die jeweils auf der Detailansicht des Konzertes angeboten wird.

Ab dem 17. April können Eintrittskarten für die Veranstaltungen des Beethovenfestes Bonn 2010 bundesweit über Bonnticket erworben werden. Bonnticket ist an den Platz der Vereinten Nationen 2 umgezogen. Dadurch entfällt die Vorverkaufsstelle an der Adenauerallee 131. Die zentrale Vorverkaufstelle des Beethovenfestes ist ab sofort der Ticketshop des Bonner General-Anzeigers, mit dem das Beethovenfest eine jahrelange intensive Medienpartnerschaft pflegt. Zum Start des Vorverkaufes am Samstag präsentiert sich der Ticketshop am Bottlerplatz 7 in der Bonner Innenstadt für einen Tag in besonderem "Beethovenfest"-Look.

Eine Auswahl an Vorverkaufsstellen in Nordrhein-Westfalen ist auf http://www.beethovenfest.de/besucherservice/kartenservice/Vorverkaufsstellen/ aufgelistet.

Eintrittskarten-Bestellungen für die Konzerte des Beethovenfestes Bonn sind zudem möglich

- im Internet unter www.beethovenfest.de oder www.bonnticket.de.
- telefonisch unter 0180 - 500 18 12 (aus deutschem Festnetz 0,14 €/Min, max. 0,42 €/Min aus Mobilfunknetzen) (Mo-Fr 9-19 Uhr, Sa 10-15 Uhr), aus dem Ausland: +49 (0) 180 - 500 18 12 (Gebühren abhängig von ausländischen Netzbetreibern)
- per Fax unter +49 (0) 228 - 910 41 11
- per E-Mail unter beethovenfest@bonnticket.de
- sowie schriftlich an das Beethovenfest Bonn, Kurt-Schumacher-Straße 3, 53113 Bonn oder an: Bonnticket, Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn.

Das Motto des Beethovenfestes Bonn "Ins Offene. Utopie und Freiheit in der Musik" steht für einen Ansatz, den das Beethovenfest seit Jahren verfolgt und kontinuierlich erweitert. Auf höchstem Niveau probieren Künstler beim Beethovenfest neue Konzertformate aus, sprengen tradierte Grenzen des Konzertrituals und suchen unkonventionelle Ansätze, mit musikalischem Material zu arbeiten. Um ein Repertoire für das 21. Jahrhunderts zu schaffen, erteilt das Beethovenfest jährlich Kompositionsaufträge. In diesem Jahr gibt es im Festival vier Uraufführungen, drei davon sind Auftragswerke des Beethovenfestes. Exklusive Konzertideen entwickelt das Beethovenfest Bonn insbesondere mit Musikern, die ihm seit Jahren verbunden sind. Für die innovative Konzertformate suchen sich die Künstler jeweils die geeigneten künstlerischen Partner aus, mit denen sie in Bonn auftreten.

Zu diesen Musikern gehören beim diesjährigen Beethovenfest Hélène Grimaud als diesjährige "Artist in residence", Peter Ruzicka als "Composer and Artist in residence", Paavo Järvi, Kent Nagano, Martin Grubinger, Sol Gabetta, Lisa Batiashvili, Sir Neville Marriner, András Schiff und Daniel Hope. Erneut beim Beethovenfest Bonn 2010 gastieren Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen als "Orchestra in Residence", das Orchestre National de France, die Bamberger Symphoniker, die Cappella Andrea Barca, die Sächsische Staatskapelle Dresden und die Academy of St Martin in the Fields.

Seit Programmbekanntgabe am 6. März haben sich wenige Änderungen im Programm ergeben: Das Konzert von Lisa Batiashvili am 22. September findet in St Hildegard in Bonn Mehlem statt. Das Teresa Carreño Youth Orchestra of Venezuela, beginnt seine erste Tournee außerhalb Südamerikas beim Beethovenfest Bonn. Christian Vásquez dirigiert Leonard Bernsteins Ouvertüre zu "Candide", die Symphonie Nr. 5 von Beethoven und die Symphonie Nr. 9 von Dmitri Schostakowitsch. Ein weiteres südamerikanisches Jugendorchester ist erstmals beim Beethovenfest Bonn und erstmals außerhalb Südamerikas zu hören. Die Sinfônica Heliópolis spielt unter Leitung von Roberto Tibiriçá die Uraufführung von André Mehmaris "Cidade do Sol" für Orchester sowie Tschaikowskis Violinkonzert mit dem Solisten Shlomo Mintz.

Alle aktuellen Konzertinformationen stehen auf der Homepage des Beethovenfestes unter http://www.beethovenfest.de/festival-programm/

Die Programmübersicht und das ausführliche Programmbuch zum Beethovenfest Bonn 2010 (Stand: März 2010) können unter info@beethovenfest.de oder unter der Telefonnummer +49-228-20 10 345 angefordert werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Dezember viel Neues im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Das Musiktheater im Revier präsentiert sich ab sofort mit einer NEUEN WEBSITE. Seit dem 1. Dezember ist die komplett überarbeitete Internet-Präsenz...

Tanzen und Springen beim Weihnachts-Bal-Folk

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad lädt am Freitag, dem 9. Dezember, ab 17.30 Uhr zum Weihnachts-Bal-Folk ein. Neben gesungenen und gespielten Adventsliedern...

GYMMOTION - Die Faszination des Turnens mit neuem Programm "Sky" in der Chemnitz Arena

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit ihrem neuen Programm „SKY“ möchte die erfolgreiche Turngala „Gymmotion“ auch in diesem Jahr ihre Besucher in der Chemnitz Arena wieder begeistern....

Disclaimer