Mittwoch, 07. Dezember 2016


Auftakt zum Beethovenfest Bonn 2008 unter dem Motto "Macht. Musik."

(lifePR) (Bonn, ) Mit einem Konzert des "orchestra-in-residence", der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter Leitung von Paavo Järvi eröffnet am Freitag, 29. August 2008 das Beethovenfest Bonn 2008. Unter dem Motto "Macht. Musik." lädt ein hochkarätiges und vielfältiges Programm aus 134 Veranstaltungen bis zum 28. September in die Geburtsstadt Beethovens ein.

Bereits vor Festivalbeginn kann sich das Beethovenfest Bonn 2008 über einen hervorragenden Vorverkauf freuen. Bereits 35 Konzerte von insgesamt 60 im Hauptprogramm sind ausverkauft, für viele weitere Konzerte gibt es nur noch wenige Restkarten. "Unser Rekordergebnis von 2007, 92 Prozent Auslastung, hoffen wir in diesem Jahr erneut zu erreichen", gibt sich Ilona Schmiel, Intendantin des Beethovenfestes Bonn, optimistisch. Neben dem Eröffnungskonzert sind in der ersten Woche des Festivals die Konzerte von Yana Vasilyeva (31.8.), Danjula Ishizaka(1.9.), Hélène Grimaud, Daniel Harding und dem London Symphony Orchestra (4.9.)sowie von Power! Percussion (6.9.) ausverkauft. Für die ersten beiden Abende des Beethoven-Symphonien-Zyklus mit Kurt Masur und dem Orchestre National de France am 6. und 7. September gibt es nur noch wenige Karten.

Das Motto "Macht. Musik." thematisiert ausgehend von Beethovens politischem Vermächtnis Vereinnahmung und Ausgrenzung von Musik im 20. Jahrhundert.Zentral bei der Betrachtung der Macht von Musik, aber auch der Musik der Macht ist Beethovens Symphonie Nr. 9, die im Eröffnungskonzert mit der Deutschen Kammerphilharmonie und Paavo Järvi Schönbergs "Ode to Napoleon Buonaparte" gegenüber gestellt wird. Zum zweiten Mal im Festival erklingt sie am 10.September in der Interpretation von Kurt Masur und dem Orchestre National de France. Dieses Konzert, das umgehend ausverkauft war, wird live auf eine Großbildleinwand auf den Bonner Marktplatz übertragen.

Ebenso zentral sind Beethovens Schauspiel- und Ballettmusiken, die meisten sind Werke mit dezidiert politischem Hintergrund. Es erklingen Beethovens "Coriolan"- Ouvertüre (3.9), "Die Ruinen von Athen" (11.9.), der gesamte "Egmont" (27.9.), "Die Geschöpfe des Prometheus" (Ouvertüre am 14.9, gesamte Ballettmusik 28.9.) und der "Fidelio" in einer Fassung für Kinder (28.9.).

Die Auseinandersetzung mit der Macht der Musik zu Zeiten des Nationalsozialismus sucht Daniel Hope. In einer sehr persönlichen Musik-Literatur-Collage stellt er die Musik der Komponisten aus Terezín vor: "Musik war Hoffnung" (20.9.).

Wie junge Filmemacher Beethoven und das Motto "Macht. Musik." visualisieren, zeigt das Beethovenfest bereits am Donnerstag, 28. August bei der dritten Auflage von "Look at Beethoven".

Beim Beethovenfest Bonn treten mehr als 2000 Musiker bei den 60 Konzerten des Hauptprogrammes in 24 Spielstätten in Bonn und Umgebung auf. In den 74 Veranstaltungen des Rahmenprogrammes zeigt das Beethovenfest seine internationalen Verflechtungen und Engagements: Die Gewinner des Klavierwettbewerbs im chinesischen Henan treten ebenso auf (9.9.) wie der Gewinner des First Thailand International Piano Competition Bangkok (23.9.).

Alle Veranstaltungen des Beethovenfestes Bonn 2008 sind auf www.beethovenfest.de verzeichnet und gegebenenfalls mit einem Vermerk "ausverkauft" gekennzeichnet.

Bis zum 28. September 2008 erwartet das Festival mehr als 60.000 Besucher und viele Journalisten aus der Region, aus ganz Deutschland, aber auch aus u.a.
Großbritannien, Spanien, Russland, Finnland, Luxemburg, Estland, USA, Thailand und China.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Disclaimer