Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134537

Der Interhyp-Zinskommentar vom 27. November 2009 von Robert Haselsteiner - Gründer und Vorstand der Interhyp AG

Dubai verunsichert die Märkte

(lifePR) (München, ) Mit der gestrigen Ankündigung des Emirats Dubai, mit den Gläubigern der Staatsholding Dubai World über eine Umschuldung verhandeln zu wollen, ist die Nervosität an die Kapitalmärkte zurückgekehrt. Innerhalb von Stunden kam es zu Kursrückgängen an den Aktienmärkten und zu Kursgewinnen bei Staatsanleihen, die Investoren in solchen Fällen als sicheren Hafen ansehen. Auch wenn die ausstehenden Schulden Dubais mit angeblich rund 50 Mrd. Euro im Vergleich zu den Billionen Eurobeträgen, an die wir uns im Rahmen der Finanzkrise gewöhnt haben, nur gering wirken: Hier geht es um den psychologischen Effekt. Plötzlich wird erkennbar, dass das Fundament, auf dem vermeintliche Boom-Regionen gebaut wurden, Stabilität vermissen lässt. Die Fragen nach der Stabilität der Fundamente Chinas und anderer Hoffnungsträger für die Weltkonjunktur scheinen berechtigt. Die Reaktion der Märkte ist daher ebenso verständlich, wie die Gewinnmitnahmen aufgrund solcher Neuigkeiten nach der starken Rally am Aktienmarkt. Aber nach einer kurzen Analyse werden sich die Investoren wieder auf die eigentlich bestimmenden Themen konzentrieren: Entsteht in den USA und in Europa wieder nachhaltiges Wachstum? Führt eine Konjunkturerholung zu steigenden Inflationsraten? Ab wann sammeln die Notenbanken die Überschussliquidität ein und wann erhöhen sie die Leitzinsen? Hieraus erwächst erhebliches Rückschlagpotential an den Zinsmärkten und nervöse Ausschläge nach oben sind daher jederzeit möglich. Für die nächsten Tage wird jedoch noch die "Dubai-Angst" vorherrschen und das bietet für Baufinanzierungskunden gute Chancen von niedrigeren Zinssätzen zu profitieren.

Sinkende Baugeldkonditionen gilt es in den nächsten Tagen konsequent zur Absicherung zu nutzen. Lange Laufzeiten bieten sich nach dem Zinsrückgang besonders an. Gerade Immobilienkäufer mit engeren Budgets sollten die aktuellen Zinsen festzurren und kein Roll-Over-Risiko nach 5 oder 10 Jahren eingehen. Das kann sehr teuer werden. Besonders geeignet sind daher sogenannte Volltilger-Darlehen, die einen durchgehenden Zinssatz bis zur endgültigen Rückzahlung bieten. Die höhere festgelegte Tilgung führt dabei zu Konditionsvorteilen. Wichtig in diesen volatilen Marktphasen sind auch die Wahl der richtigen Tilgungsmöglichkeiten und der optimale Einsatz von Fördermitteln. Das hilft ebenfalls Geld zu sparen und flexibel zu reagieren. Das Ziel sollte immer eine möglichst rasche Entschuldung sein. Mit der Entwicklung des richtigen Finanzierungskonzeptes trägt man hierfür am besten Sorge. Die Finanzierungsspezialisten der Interhyp können auf mehr als 100 Banken zugreifen und erarbeiten gerne eine individuelle Lösung.

Tendenz

kurzfristig: abwärts
mittelfristig: aufwärts

Die Bestsätze bei Annuitätendarlehen für fünf Jahre liegen derzeit bei 2,94%, für zehn Jahre bei 3,72%, für 15 Jahre bei 4,18%, für 20 Jahre bei 4,40% und für 25 Jahre bei 4,47% effektiv.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Lex van Someren & Freunde

, Freizeit & Hobby, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Als besonderes Highlight können Besucher am Samstagabend in die Welt von Lex van Someren eintauchen. Unter dem Motto „Wie im Himmel" entführt...

Balance & Spirit - Die Messe für bewusstes Leben geht in die 7. Runde

, Freizeit & Hobby, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Rund 90 Aussteller informieren bei der 7. Auflage der „Balance & Spirit“ – der Messe für bewusstes Leben - zu den Themen vorbeugende Gesundheit,...

Einladung ins Christophsbad: Aus vollem Herzen singen

, Freizeit & Hobby, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad lädt zum Mitsingkonzert „Come Together Songs“ ein. Mit Liedern des Herzens aus aller Welt werden Hagara Feinbier,...

Disclaimer