Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 548263

Keine politische Sommerpause bei der FID

Ingrid Fischbach, Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit und Sven Volmering(MdB) zu Besuch bei INLINE/ INJOY in Dorsten

(lifePR) (Dorsten, ) Beide Bundespolitiker, die maßgeblich an dem neuen Präventionsgesetz (verabschiedet Juni 2015) mitgewirkt haben, trafen sich am Dienstag, den 04.08.2015, in Dorsten im Rahmen der regionalpolitischen Sommertour mit Paul Underberg und Ulrike Schönfelder, beide Vertreter der Fitnessinitiative Deutschland.Sven Volmering und Ingrid Fischbach sitzen in der Fraktion nicht nur physisch nah beieinander, sie sind sich auch zum Thema Prävention, Fitness und Gesundheit einig.

Beide verstehen Fitness nicht als Lifestyle, sondern als echte Prävention. Ingrid Fischbach trainierte selbst bis vor Kurzem viermal die Woche in einem Studio in Berlin und nahm neue Motivation für das egym-Training nach Berlin mit.

"Das Präventionsgesetz ist erst einmal auf den Weg gebracht. Das gezielte Training ist für jung und alt wichtig und wir werden alles tun, dass diese Aufklärung zur Bevölkerung durchdringt", freute sich Fischbach über die Gesetzesverabschiedung. Passen müssen nun vor allem die gezielten Maßnahmen als Konsequenz aus den neu geschaffenen Rahmenbedingungen. Aus diesem Grund war sie auch zu Gast im INJOY Dorsten. Interessiert nahm sie die qualitativen Leistungen der Fitnessbranche vom dokumentierbaren Zirkeltraining bis zum Functional Bereich im aktiven Trainingsbetrieb wahr.

Insbesondere erwähnte sie aus Erfahrung die enorme Bedeutung der Trainingsbegleitung durch kompetente Trainer.Im Weiteren erläuterte sie ausführlich die Folgen und nächsten Schritte, die das Gesetz nach sich zieht. Die hohen Qualitätsstandards von gesundheitsorientierten Studios werden Auswirkungen auf mögliche Prämienmodelle der Krankenkassen haben.Fischbach versprach einen weiteren regen Austausch und bedankte sich für die dazugewonnenen Erkenntnisse.

Eine persönliche Einladung sprach sie direkt an die FID Beauftragte Ulrike Schönfelder aus, die sie zu einem weiteren Folgetermin in ihr Berliner Büro einlud. Des Weiteren hat die FID für die Branchenvertretung in Berlin gemeinsam mit dem BVGSD eigene Büroräume im Regierungsviertel in direkter Nähe zum Kanzleramt bezogen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sachsenring-Grand-Prix-Botschafter Jonas Folger als "Special Guest" der SRM zur Leipziger Motorradmesse

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Letztes Wochenende hat die "SACHSENKRAD", die Motorradmesse in Dresden die Messe-Saison für die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH,...

Sporttrainer müssen Sozialabgaben leisten

, Sport, ARAG SE

Wer nicht über seine eigene Arbeitszeit bestimmen kann, geht laut Definition des Sozialgesetzbuches Teil IV einer abhängigen Beschäftigung nach....

BMW M4 GT4 meistert ersten Härtetest - Sorg Rennsport feiert doppelten Klassensieg bei den 24h Dubai

, Sport, BMW AG

Kundensport: BMW M4 GT4 spult in Dubai knapp 3.000 Testkilometer unter Rennbedingungen ab. 24h Dubai: Volle BMW Power mit elf Rennwagen beim...

Disclaimer