Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67681

Meerschweinchen unter sich: Besser keine „Männchen-WG“

(lifePR) (Düsseldorf, ) Meerschweinchen sind Rudeltiere: Sie fühlen sich nur in Gesellschaft von Artgenossen richtig wohl und sollten nie allein gehalten werden. Doch nicht alle Meerschweinchen passen zueinander. Nagerfreunde sollten deshalb bei der Wahl ihrer neuen Tiere auch auf deren Geschlecht achten.

Gemischte Gruppen: "Die ideale Meerschweinchengruppe besteht aus mehreren Männchen und mehreren Weibchen", erklärt der Verhaltensbiologe und Buchautor Dr. Immanuel Birmelin. Ranghohe und rangniedrige Tiere leben friedlich miteinander. "Weniger zu empfehlen ist dagegen ein Rudel, das aus wenigen Männchen und vielen Weibchen besteht", so Dr. Birmelin weiter. In solchen Gruppen kann es unter den Böcken zu heftigen Kämpfen um die Weibchen kommen.

Reine Männchengruppen: Mehrere erwachsene Männchen sollten nicht zusammen gehalten werden, da sie sich häufig nicht vertragen. Nur zwei männliche Tiere hingegen können meist problemlos zusammen leben. Sie benötigen allerdings ein großes Heim, in dem sie sich aus dem Weg gehen können. "Am besten verstehen sich ein älteres und ein jüngeres Männchen", weiß Dr. Birmelin. "In dieser Konstellation ist der 'Alte' der unbestrittene Boss."

Reine Weibchengruppen: Unabhängig von der Gruppengröße kommen weibliche Meerschweinchen meist gut miteinander aus. "Ab und zu kommt es zwar zu Streitigkeiten, diese legen sich jedoch meist schnell wieder", erläutert Dr. Birmelin. Lebt unter den Meerschweinchen-Damen auch ein Bock, steigt die Harmonie im Rudel noch weiter.

Pärchen: In der Regel verstehen sich Meerschweinchenpartner gut. Allerdings kann es bei der Haltung eines Pärchens schnell einmal zu Nachwuchs kommen. Wer keine Nagerjungen aufziehen möchte, kann dem mit einer Kastration vorbeugen. Dies empfiehlt sich übrigens auch bei gemischten Meerschweinchenrudeln.

Die Heimtier-Redaktion im Internet unter: www.ivh-online.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Am ersten Messetag hieß es in der Brandenburg-Halle 21a "Natürlich Brandenburg"

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Die Bühne in der Brandenburg-Halle 21a gehörte am ersten Messefreitag der Internationalen Grünen Woche 2017 dem Verband pro agro. Dieser präsentierte...

Notzeit: Reh- und Rotwildwildfütterungen reduzieren Verbiss - BJV fordert, Wildtiere in Notzeit nicht (ver)hungern zu lassen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Ob eine Wildart in der vegetationsarmen Zeit Not leidet oder nicht, hängt allein vom Menschen ab. Zudem belegen wissenschaftliche Studien, dass...

Angelurlaub mit Kingfisher Reisen lockt auch 2017 in das Reich des Eisvogels

, Energie & Umwelt, Kingfisher-Angelreisen, Rhein-Kurier GmbH

Der Eisvogel ist bekanntermaßen ein erfolgreicher Fischer. Wer es ihm nachtun will, dem bietet ein Angelurlaub mit Kingfisher Reisen Gelegenheit...

Disclaimer