Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154627

IHK: 90 Unternehmer bei Chinesisch-Deutschem Wirtschaftsforum

(lifePR) (Wuppertal (Elberfeld), ) Am 24. März folgten 90 Unternehmer der Einladung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Wuppertal-Solingen-Remscheid zu einem Chinesisch-Deutschen Wirtschaftsforum. Anlass war der Deutschlandbesuch einer chinesischen Delegation aus der Stadt Liyang in Begleitung ihres Oberbürgermeisters. Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich über den Wirtschaftsstandort Liyang zu informieren, in persönlichen Gesprächen Kontakte zu knüpfen und Kooperationsgespräche zu führen.

Liyang zählt zu den wirtschaftlich hoch entwickelten Städten Chinas und profitiert von den günstigen Verkehrsanbindungen sowie einer guten Infrastruktur. Mehr als 4.300 internationale Unternehmen aus den Bereichen Metallproduktion und -verarbeitung, Maschinenbau, Anlagenbau für Transmission und Transformation elektrischer Energie, neue Baumaterialien und Biomedizin haben sich dort niedergelassen. Die Öko-Region um den Süßwassersee Tianmuhu sowie das Naturschutzgebiet "Bambusmeer im Südberg" sind Anziehungspunkte für Touristen. Zudem ist Liyang "Vorzeigestadt des Umweltschutzes in China".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von der Buchreihe zum geflügelten Wort

, Freizeit & Hobby, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Zugegeben, im Angesicht von 500 Jahre Reformation ist ein 25-jähriges Jubiläum eher wenig. Aber erstens: Was nicht ist, kann ja noch werden –...

Echtes Olympiasilber, nachhaltige Pelzmode und Meisterliches an den Bogensehnen

, Freizeit & Hobby, Messe Augsburg ASMV GmbH

Die Jagd auf Highlights wird am 19. Januar um 10.00 Uhr im Messerevier der JAGEN UND FISCHEN in Augsburg eröffnet. Rund 300 Aussteller aus den...

Harzüberquerungen 2017 - Mit Kondition und Freude ans Ziel

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Kondition und Freude bei Suche nach neuen Herausforderungen, dass sollte ein Wanderer mitbringen, wenn er die Harzer Berge zu Fuß überqueren...

Disclaimer