Samstag, 21. Januar 2017


Keine Überraschungen - langjährige Forderungen bestätigt

IHK Nordschwarzwald zur Pforzheimer Unternehmensbefragung

(lifePR) (Pforzheim, ) Die IHK Nordschwarzwald begrüßt die Initiative der Wirtschaftsförderung der Stadt Pforzheim, sich ein aktuelles Bild von der Standortbewertung der Pforzheimer Wirtschaft zu machen. Überraschend sind die in der letzten Woche bekannt gegebenen Ergebnisse der Befragung für die IHK allerdings nicht. Sie entsprechen den bereits bekannten Erfahrungen der Wirtschaftsorganisation. Die Pforzheimer Unternehmen hatten seit Jahren Punkte immer wieder kritisch angesprochen, die nun auch bei der Umfrage deutlichen Handlungsbedarf zeigen:

- Attraktive, zukunftsweisende und preisgünstige Angebote von Gewerbeflächen
- Imageverbesserung durch ein klares Leitbild der Kompetenzen, Potenziale und Visionen mit entsprechender Außendarstellung
- Innerstädtische Verkehrsinfrastruktur

Die Kammer begrüßt nach langen Diskussionen und Forderungen der Wirtschaft, dass jetzt erste Schritte deutlich eingeleitet werden und durch die Umfrage weiteren Schub erhalten.

Das klare Bekenntnis der Goldstadt zu Präzision und Design bewirbt und fördert diese typischen Fähigkeiten und Potenziale. Die Entwicklung neuer Gewerbeflächen, auch über Stadtgrenzen hinaus, wurde eingeleitet und vorangetrieben. Wirtschaft und Ökologie sind gleichermaßen im Fokus.

Schlüsse aus dem neuen Verkehrsentwicklungsplan (VEP) setzen klare Ziele, aber stellen auch die Orientierung am Machbaren in den Vordergrund.

Nicht erst die Umfrage verdeutlicht dringende Notwendigkeiten für eine leistungsfähige Infrastruktur, positives Investitionsklima und gute Lebens- und Arbeitsbedingungen.

Die IHK sieht viele Anregungen, Wünsche und Forderungen der Wirtschaft in der Umfrage bestätigt - erst entschlossenes Handeln der Gremien und der Verwaltung sichert den Erfolg. Hierauf sind die Wirtschaft und die Entwicklung dieser Stadt dringend angewiesen. Die Unternehmen sind bereit und gerüstet für Investitionen und Wachstum - bei attraktiven Rahmenbedingungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Technische Hochschule Wildau und IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) feiern zehnjährige Kooperation

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) begrüßt am 26. Januar 2017 Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft,...

Abschied nach einem langen Weg

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Rund 200 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur aus dem gesamten Bundesgebiet waren Zeugen, als die Dekanin des ‚Chinesisch Deutschen...

Vom Trend zum Must Have - Social Media Marketing

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Es lässt sich nicht leugnen - klassisches Marketing hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Online Bereich verlagert. Umso wichtiger...

Disclaimer