Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 62050

14. IHK-Forum Stadtmarketing

(lifePR) (Hannover, ) Am 11. September in der Zeit von 9:30 bis 17:00 Uhr findet im Sheraton Pelikan Hotel in Hannover das 14. IHK-Forum Stadtmarketing der niedersächsischen Industrie- und Handels-kammern statt. Die Veranstaltung hat sich seit 1995 zu einem zentralen Treffpunkt für Entscheider aus Stadt- und City-marketing, Quartiersinitiativen und Stadtentwicklung im Norden entwickelt. Das IHK-Forum liefert mit einer abwechs-lungsreichen Mischung aus Vorträgen und Workshops wieder viele Ideen und Impulse:

Der Vormittag beginnt mit zwei Vorträgen: Im ersten Vortrag "Werbegemeinschaften erfolgreich führen" werden die Ergebnisse und abgeleiteten Empfehlungen des zweiten Betriebsvergleichs Werbegemeinschaften der niedersäch-sischen Industrie- und Handelskammern vorgestellt. Die Thematik "Revitalisierung/Relaunch von Stadtmarketing-prozessen" gewinnt für jede Stadt oder Gemeinde, die einen Stadt- oder Citymarketing-Prozess gestartet hat, im Laufe der Jahre irgendwann einmal große Bedeutung. In vier parallel stattfindenden Workshops bieten Praktiker, Berater und Anwälte folgende Themen an: Qualität im Stadtmarketing; Corporate Design (CD) im Stadtmarketing; Finanzielle Risiken und Haftungsrisiken für Geschäftsführer und Vorstände in PPP-Gemeinschaften sowie Historische Stadtkerne mit Denkmalwert und moderne Einzelhandels- und Dienst-leistungsstandorte: ein unlösbarer Widerspruch?.

Auch in diesem Jahr wird die niedersächsische Ministerin für Soziales, Familie, Frauen und Gesundheit, Mechthild Ross-Luttmann, im Rahmen des Programms die Preisverleihung des Wettbewerbs "QiN Quartiersinitiative Niedersachsen" zur Belebung der Innenstädte vornehmen.

Abschließend folgt noch dreimal Praxis pur: Profilierung und Kooperation von Stadtquartieren am Beispiel der City Hannovers; Braunschweig: Kooperation Innenstadt - Peripherie bei Sonntagsöffnungen sowie Internationale Entwicklungen im Stadtmarketing.

Die niedersächsischen Industrie- und Handelskammern unterstützen mit ihrem Stadtmarketing-Forum bestehende Stadtmarketing-Projekte und ermutigen weitere Kommunen zum Start eines Stadtmarketing-Prozesses. Durch eine enge Kooperation von Politik, Verwaltung und Wirtschaft können günstige Rahmenbedingungen für vitale, attraktive Städte und für ein wettbewerbsfähiges Handels- und Dienst-leistungsangebot geschaffen werden.

Der Preis beträgt für Einzelteilnehmer und für den jeweils 1. Teilnehmer 170 Euro + 19 % USt. (brutto: 202,30 Euro) und für jede Begleitperson 135 Euro + 19% USt. (brutto: 160,65 Euro).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer