Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138737

Verkauf von Feuerwerkskörpern erst ab dem 29. Dezember zulässig

(lifePR) (Erfurt, ) Der Verkauf von Feuerwerkskörpern an Verbraucher über 18 Jahren darf in diesem Jahr am Dienstag, den 29. Dezember 2009, am Mittwoch, den 30. Dezember 2009, und am Donnerstag, den 31. Dezember 2009, erfolgen. Darauf verweist die Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt.

Die erste Verordnung zum Sprengstoffgesetz schreibe vor, dass bis einschließlich 28. Dezember 2009 kein Silvesterfeuerwerk, wie Raketen, Knallkörper oder Fontänen, verkauft werden dürfe.

Ausgenommen von dieser Regelung wären lediglich die weniger gefährli-chen Feuerwerksspielwaren, die als so genanntes Kleinstfeuerwerk der Klasse I das ganze Jahr über im Angebot seien könnten. Dazu zähle auch ein Tischfeuerwerk.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handy im Auto bleibt kritisch

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Vor kurzem haben die Richter des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart in einem Fall das Handyverbot aufgeweicht. Die Richter sprachen einen Autofahrer...

Wie viel Untermietzuschlag ist erlaubt?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Besteht für einen Mieter ein berechtigtes Interesse daran, einen Teil seiner Wohnung unterzuvermieten, so muss der Vermieter der Untermiete grundsätzlich...

Diebstahl im Fitnessstudio

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Wird einem Mitglied im Umkleideraum oder aus dem Spind etwas gestohlen, fragt man sich, wer für den Schaden aufkommen muss.  Der Studiobetreiber...

Disclaimer