Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 154060

Dynamische Partner

Deutsch-Polnische Zusammenarbeit soll ausgebaut werden

(lifePR) (Erfurt, ) Thüringens Partnerregion Kleinpolen ist das Ziel einer dreitägigen Reise von Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht, die am Samstag (27.03.) beginnt und auf der auch der Ausbau der partnerschaftlichen Handelsbeziehungen eine Rolle spielen soll. Trotz der Nachwirkungen des vergangenen Krisenjahres wächst der polnische Markt kontinuierlich und erweist sich mit einer Steigerung von rund zwei Prozent für Unternehmen aus dem Freistaat als äußerst interessant und zukunftsfähig.

"Die Handelsbeziehungen zwischen Thüringen und Polen haben sich prächtig entwickelt. Das garantiert unserem Nachbarland seit Jahren einen festen Platz unter den Top 10 der wichtigsten Handelspartner", erklärt Gerald Grusser, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt. So sei das Ausfuhrvolumen seit 1991 immerhin um das Sechsfache gestiegen und hätte im vergangenen Jahr einen Wert von 480 Millionen Euro erreicht. "Damit ist Polen mit seinen 38 Millionen Einwohnern der größte Absatzmarkt für Thüringer Waren in Mittel- und Osteuropa", betont Grusser. Derzeit wären im Nachbarland immerhin 436 Firmen aus dem Freistaat aktiv.

"Die polnische Wirtschaft gehört zu den dynamischsten in Europa. Zwar konnte sich auch Polen nach einem Rekordwachstum des Bruttoinlandsprodukts von gut fünf Prozent in 2008 dem Sog der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise nicht entziehen. Das es aber trotz der Auswirkungen als

einziges EU-Land nicht in die Rezession schlitterte, ist ein weiterer Beleg für seine wirtschaftliche Standfestigkeit und Stärke", stellt der IHK-Chef fest. Polen habe als heranwachsende Drehscheibe für den Ost-West-Handel, mit dem hohen Investitionspotenzial und dem enorm großen Binnenmarkt einige wichtige Trümpfe in der Hand.

Bereits vom 17. bis 20. Mai werde eine Wirtschaftsdelegation mit Unternehmern aus Malopolska unter Leitung der IHK Krakau und des Europäischen Informationsbüros (EEN - Enterprise Europe Network) dann Thüringen und Erfurt einen Gegenbesuch abstatten. Im Programm stünden eine Kooperationsbörse, Workshops und zahlreiche Firmenbesuche.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer