Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150127

Fotograf aus Düsseldorf gewinnt Darmstädter Wettbewerb

Gewinner des bundesweiten Fotografie-Wettbewerbs "Wissenschaftsfotograf 2010" gekürt

(lifePR) (Darmstadt, ) Alexander Romey wird 2010 Fotograf der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Engineering Region Darmstadt Rhein Main Neckar. Dies entschied die hochkarätig besetzte Jury des von der Werkbundakademie Darmstadt jährlich initiierten Wettbewerbs, der von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt mitorganisiert wird.

Der bei Prof. Gerhard Vormwald an der Fachhochschule Düsseldorf ausgebildete Fotograf wird sich im Laufe der nächsten Monate mit dem Thema Demografie auseinandersetzen. Wie wird sich der demografische Wandel auf unsere Region auswirken? Wie beschäftigen sich Wissenschaft und Wirtschaft schon heute mit diesen Veränderungen? "Wir sind gespannt auf die Bilder des talentierten Fotografen Romey zu diesem sehr abstrakten und komplexen Thema", so Dr. Uwe Vetterlein, IHK-Hauptgeschäftsführer und Mitglied der Jury. "Mithilfe der Bilder wollen wir auf die Veränderungen der Gesellschaft aufmerksam machen und insbesondere Unternehmen sensibilisieren, sich schon heute auf den demografischen Wandel einzustellen. Schließlich werden sich nicht nur Märkte und damit Produkte verändern, sondern auch die Verfügbarkeit von Fachkräften."

Prof. Kai Krippner, Vorstand der Werkbundakademie, zum Wettbewerb: "Zu dem sehr schweren Wissenschaftsthema "Demografie" wurden von den vorschlagenden Juroren wieder außerordentlich gute Kandidaten präsentiert, so dass die Auswahl sehr schwer gefallen ist. Der Student Alexander Romey konnte schlussendlich mit seinem Konzept und der präsentierten Arbeit die Juroren mehrheitlich für sich gewinnen. Wir sind alle sehr gespannt auf die Arbeit, die Alexander Romey speziell für dieses Stipendium entwickeln wird."

Die Fotoarbeiten werden ab Oktober in einer Ausstellung in der IHK Darmstadt und in einem Katalog präsentiert und gehen anschließend auf Wanderschaft.

Hintergrund zum Wettbewerb:

Nach fünf erfolgreichen Jahren und einer Abschlussausstellung in der Kunsthalle wurde der Wettbewerb "Darmstädter Stadtfotograf" 2008 neu ausgerichtet. Seither wird die gesamte Region Darmstadt Rhein Main Neckar einbezogen und ein thematischer Schwerpunkt gesetzt.

Die Werkbundakademie Darmstadt fördert mit diesem Fotostipendium junge Fotografen nach dem Hochschulabschluss. Das Stipendium hilft jungen Absolventen, eine eigenständige Arbeit über einen längeren Zeitraum zu entwickeln, Kontakte herzustellen, sich Netzwerke im künstlerischen wie im kommerziellen Bereich aufzubauen und sich im Hinblick auf ihre künstlerische und berufliche Selbstständigkeit zu etablieren.

Ein Porträtfoto von dem neuen Wissenschaftsfotografen sowie Beispielarbeiten aus seinem Schaffen können Sie im Internet unter dem Direktlink http://www.darmstadt.ihk24.de/servicemarken/presse/anhaengsel/fotograf_romey_2010/index.jsp herunterladen.

Jury 2010:

-Prof. Lothar Bertrams, Hochschule RheinMain
-Prof. Roman Bezjak, FH-Bielefeld, wird vertreten durch Prof. Emanuel Raab
-Prof. Gates Cindy, Fachhochschule Dortmund
-Albrecht Haag, Mitbegründer der "Darmstädter Tage der Fotografie"
-Prof. Claudio Hils, Hochschule Vorarlberg FH
-Prof. Kai Krippner, Vorstand Werkbundakademie Darmstadt
-Celina Lunsford, Fotografie Forum Frankfurt
-Prof. Torsten Hattenkerl, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
-Jochen Rahe, Erster Vorstand Werkbundakademie Darmstadt
-Prof. Elke Seeger, Folkwang-Hochschule - Universität Duisburg - Essen
-Prof. Dr. Kris Scholz, Hochschule Darmstadt FH
-Prof. Hermann Stamm, Bauhaus Universität Weimar
-Dr. Uwe Vetterlein, Hauptgeschäftsführer der IHK Darmstadt
-Prof. Gerhard Vormwald, Hochschule Düsseldorf FH, wird vertreten durch Kathrin Tillmanns

Vita Alexander Romey

-Geboren am 13. Juni 1985
-Februar 2010: Auslobung zum "Darmstädter Stadtfotograf"
-seit Juni 2009: Assistent von Claudia Rogge
-Mai 2009: Gruppenausstellung Foreign View im FFT Düsseldorf im Zusammenhang mit der Nacht der Museen
-März 2008: Gruppenausstellung in der Galerie Hohlraum, Düsseldorf
-September 2007: Studium Kommunikationsdesign an der FF Düsseldorf (University of Applied Sciences, Düsseldorf)
-Januar 2007: sechsmonatiges Praktikum bei Studio 7, Düsseldorf (Felix Wirth und Arndt Sauerbrunn)
-Juni 2006: Abitur am Leibniz Gymnasium Düsseldorf
-nächste Ausstellung: 12. März bis 2. April 2010 Arbeiten aus der neuen Serie "Fragmente" in der Arthouse Gallery, Amsterdam/NL

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreativ als Kulturmanager – welche Fähigkeiten sind gefragt?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Kulturmanager müssen Sponsoren finden, den Spagat zwischen Kunstförderung, Verwaltung und Etatvorgaben beherrschen. Denn Kunst muss keineswegs...

Qualifizierte Eventmanager für einen spannenden Arbeitsmarkt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Jede Veranstaltung bedarf einer sorgfältigen Planung, benötigt einen organisatorischen Vorlauf und muss nicht nur vor-, sondern auch nachbereitet...

Campusweiter Gesundheitstag am 6. Dezember 2016 zeigt, wie man Muskelverspannungen vorbeugen kann

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Den Jahresabschluss 2016 des gemeinsamen Pilotprojektes „Hochschule in Hochform“ der Technische Hochschule und der Techniker Krankenkasse (TK)...

Disclaimer