Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153382

didacta 2010: "Landwirtschaft und Natur - erleben lernen"

Lehrerinnen und Lehrer begeistert vom vielfältigen Angebot an Unterrichtsmedien und Informationen

(lifePR) (Bonn, ) Die deutsche Landwirtschaft präsentierte sich in diesem Jahr mit einem sehr gelungenen Gemeinschaftsauftritt unter der Federführung des information.medien.agrar (i.m.a) e.V. auf der didacta - die Bildungsmesse - vom16. bis 20. März in Köln. Tausende interessierte Pädagogen erfreuten sich an den vielfältigen, meist kostenlosen Informations- und Lehrmaterialien rund um Landwirtschaft, Ernährung und Natur. Alle beteiligten Organisationen zeigten sich mit dem Messeverlauf zum Abschluss der Veranstaltung äußerst zufrieden.

Eine Hauptattraktion des Standes war die Getreidetheke der i.m.a. Die Lehrkräfte packten mit Begeisterung Proben der wichtigsten einheimischen Getreidearten ab, steckten die informativen 3-Minuten-Infos dazu und konnten auf diese Weise selbst ein ideales Anschauungs- oder Experimentiermaterial für ihren Unterricht zusammenstellen. Gegen eine Schutzgebühr konnten die Messebesucher eine "Getreidesäule" erwerben, die zusätzlich als dekorativer Blickfang im Klassenzimmer bei dem beliebten Unterrichtsthema "Rund ums Korn" dienen kann. So fand mehr als eine halbe Tonne Getreide den Weg vom Bauernhof ins Klassenzimmer. Frisch aus dem Druck lagen mehr als 8.000 i.m.a-Lehrerkalender bereit, die schon jetzt zur Vorbereitung für das kommende Schuljahr 2010/2011 dienen können. Zudem wurde erstmals das neue Lehrermagazin lebens.mittel.punkt den interessierten Lehrerinnen und Lehrern vorgestellt.

Großen Anklang fand die neue Broschüre "Klimaschutz und Landwirtschaft" des Deutschen Bauernverbandes (DBV). Weiterhin informierte der DBV zum Ausbildungsberuf Landwirt/Landwirtin, während der aid infodienst Informationen zum ökologischen Landbau in Deutschland sowie Broschüren und Datenträger zum Themenbereich "Landschaft und Landwirtschaft" zur Verfügung stellte.

Mit einer neuen Posterserie, die speziell für den Einsatz im Unterricht der Sekundarstufe konzipiert wurde, war die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), Projektträger des Bundeslandwirtschaftsministeriums, mit am Messestand vertreten. Für Grundschulkinder fanden die sympathisch und kindgerecht gestalteten Unterrichtsmaterialien rund um die Leitfigur "Bauer Hubert" reißenden Absatz.

Wer mit seiner Klasse einen Bauernhof einmal live erleben möchte, war bei der Initiative "Lernort Bauernhof NRW" gut aufgehoben. Hier erhielten Lehrerinnen und Lehrer Informationen zu Bauernhöfen in ganz NRW, die im Rahmen eines Unterrichtsbesuchs besichtigt werden können oder die für längere Unterrichtsprojekte zur Verfügung stehen.

Über die zahlreichen Angebote zum außerschulischen Lernort Wald informierte der Landesbetrieb Wald und Holz NRW die Messebesucher. So gibt es allein für NRW 18 Bildungseinrichtungen, wie Jugendwaldheime, Informationszentren und rund 300 Revierförster vor Ort, die Lehrerinnen und Lehrer bei diesem Thema unterstützen. Daneben bieten geschulte Waldpädagogen Nachmittags- und Projektgruppen im Rahmen der offenen Ganztagsgrundschulen an.

Das enorme Besucheraufkommen am Gemeinschaftsstand, die Menge der abgegeben Unterrichtsmedien und die Vielzahl der Standgespräche während der gesamten Woche finden ihre Bestätigung in der Abschlussstatistik der Messe: Mit rund 109.000 Besuchern während der fünf turbulenten Messetage wurde ein neues Rekordergebnis erzielt. Es übertrifft um 47 Prozent das Ergebnis der didacta 2009 in Hannover und ebenfalls das Ergebnis der letzten Kölner didacta von 2007 um mehr als 14 Prozent. Rund 800 Aussteller aus 15 Ländern zeigten in Köln Ihre Angebote aus den Bereichen Kindergarten, Schule, Hochschule, Ausbildung, Qualifikation, Weiterbildung und Beratung.

Weitere Informationen beim information.medien.agrar (i.m.a) e.V., Adenauerallee 127, 53113 Bonn, Tel. 0228-979937-0, Fax 0228-979937-5, E-Mail: info@ima-agrar.de, Internet: www.ima-agrar.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreativ als Kulturmanager – welche Fähigkeiten sind gefragt?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Kulturmanager müssen Sponsoren finden, den Spagat zwischen Kunstförderung, Verwaltung und Etatvorgaben beherrschen. Denn Kunst muss keineswegs...

Qualifizierte Eventmanager für einen spannenden Arbeitsmarkt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Jede Veranstaltung bedarf einer sorgfältigen Planung, benötigt einen organisatorischen Vorlauf und muss nicht nur vor-, sondern auch nachbereitet...

Campusweiter Gesundheitstag am 6. Dezember 2016 zeigt, wie man Muskelverspannungen vorbeugen kann

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Den Jahresabschluss 2016 des gemeinsamen Pilotprojektes „Hochschule in Hochform“ der Technische Hochschule und der Techniker Krankenkasse (TK)...

Disclaimer