Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68907

Was brauchen Schulen wirklich?

IHK Reutlingen gründet Kuratorium Schule

(lifePR) (Reutlingen, ) "Wir wollen wissen, was Sie wirklich brauchen!" Im neu gegründeten IHK-Kuratorium Schule fordert Dr. Wolfgang Epp, Hauptgeschäftsführer der IHK Reutlingen, Lehrer und Schulleiter dazu auf, ihren eigenen Wunschzettel zu schreiben. Das neu gegründete Gremium traf sich in der IHK-Akademie Reutlingen zur konstituierenden Sitzung.

Ganz oben auf der Wunschliste: Mehr Kooperationsangebote regionaler Betriebe. "Die Er-fahrung im Betrieb bringt Schüler in jeder Hinsicht weiter", betont ein Schulleiter. Immer wie-der sei zu beobachten, "dass Jugendliche durch den Kontakt zur Praxis ihre Lernmotivation verbessern und mehr Ausbildungsreife entwickeln". Für die Schulvertreterinnen und -vertreter steht deshalb fest: "Wir brauchen weitere Kooperationsbetriebe aus der Region!". Als besonders hilfreich bei der Suche nach geeigneten Partnern aus der Wirtschaft bewerten Lehrer und Schulleiter die Vermittlungsangebote der IHK-Servicestelle "Wirtschaft macht Schule". Die bringt die passenden Partner zusammen und unterstützt Schulen und Betriebe bei der Umsetzung gemeinsamer Kooperationsprojekte. Inzwischen nutzen alle Schularten diese Dienstleistungen der IHK Reutlingen, auch Förder- und Grundschulen.

Exzellenz für die Region Weiter auf der Wunschliste: Offene Seminare für Lehrerinnen und Lehrer. Entsprechende Programme sollen vor allem die Bereiche Management für Schulleiter, Naturwissenschaft und Technik sowie verschiedene pädagogische Fachthemen abdecken und "Exzellenz in die Region bringen", so der Wunsch der rund dreißig Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrerin-nen und Lehrer im neuen IHK-Kuratorium. Auch Sonderveranstaltungen zu einschlägigen Themen wünscht man sich, wie beispielsweise die Ausstellungen "Mathematik zum Anfas-sen" und "Faszination Licht" in der IHK-Akademie Reutlingen, die rund 10 000 Besucher an-zogen, darunter viele Schulklassen. Wir brauchen weitere solche Angebote in unserer Regi-on", ist sich das Gremium einig.

Konkrete Projektideen entwickeln Bei der IHK Reutlingen macht man sich jetzt an die Umsetzung: "Wir erledigen unsere Haus-aufgaben und entwickeln aus Ihren Wünschen konkrete Projekte", betont Dr. Wolfgang Epp. Die künftigen Angebote sollen die IHK-Kampagne "Wirtschaft macht Schule" ergänzen. "Wir verstehen uns als direkter Dienstleister für Schulen und werden unser Portfolio weiter Schritt für Schritt ausbauen", bestätigt IHK-Bildungsexperte Walter Herrmann. Das IHK-Kuratorium Schule wird ab sofort regelmäßig Feedback zu IHK-Aktivitäten liefern und wird damit aktiv in die IHK-Bildungspolitik eingebunden. "Wir brauchen den Dialog mit den Schulen, schließlich geht es um unsere gemeinsame Sache", so Dr. Wolfgang Epp.

IHK-Service
Nähere Informationen zum IHK-Kuratorium Schule gibt es bei Ida Reichenecker, Projektma-nagerin Federführung Weiterbildung, unter Telefon +49(7121)201123 oder E-Mail reichenecker@reutlingen.ihk.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pinguine zurück am Bodensee

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Während unsereins bei den derzeit frostigen Temperaturen lieber Urlaub in wärmeren Gefilden macht, fühlen sich die Eselspinguine bei antarktischen...

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Disclaimer