Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135733

IHK begrüßt Mittelfreigabe für Y-Trasse

Weiterer Planungsverzug ist für die Wirtschaft nicht hinnehmbar

(lifePR) (Lüneburg, ) "Mit der Freigabe der Planungsmittel durch die Bundesregierung ist eine wichtige Voraussetzung für die Planung der Y-Trasse geschaffen", begrüßt IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert die Zusage von Bundesverkehrsminister Ramsauer zur Finanzierung der Trassenplanung. "Wenn das Land und die Deutsche Bahn AG zu ihren Zusagen stehen, kann es jetzt losgehen. Es gibt keine Gründe mehr, die Planungen weiter aufzuschieben", appelliert er an die Verantwortlichen.

Erst letzte Woche hatte die Vollversammlung der IHK Lüneburg-Wolfsburg mit einer Resolution auf eine zurückgenommene Zusage des Bundesfinanzministeriums zur Planungsfinanzierung der Y-Trasse reagiert. Die gewählten Vertreter der gewerblichen Wirtschaft im IHK-Bezirk unterstrichen darin die Notwendigkeit des Schienenprojektes zwischen den Metropolen Hamburg, Hannover und Bremen für die Wirtschaft in der Region.

"Ohne die Y-Trasse als Bestandteil einer leistungsfähigen deutschen Hafenhinterlandanbindung droht ein Bedeutungsverlust für die norddeutschen Häfen gegenüber anderen europäischen Standorten. Dadurch würden sich auch für den nördlichen Teil unseres IHK-Bezirks erhebliche Nachteile ergeben", mahnt Michael Zeinert. Alleine durch Ertüchtigungsmaßnahmen von Nebenstrecken sei diese national bedeutsame Magistrale nicht zu ersetzen.

IHK Lüneburg-Wolfsburg

Die IHK Lüneburg-Wolfsburg vertritt die Interessen von über 55.000 gewerblichen Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung. Die rund 100 Beschäftigten der IHK arbeiten gemeinsam mit über 2.000 ehrenamtlich in der IHK Engagierten für die Zukunftsfähigkeit unserer Region.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer