Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139461

ELENA - Was alle Arbeitgeber jetzt wissen müssen

Informationsveranstaltung zum Elektronischen Entgeltnachweis

(lifePR) (Rostock, ) Ab dem 01. Januar 2010 müssen alle Arbeitgeber monatlich die Entgeltdaten ihrer Mitarbeiter an die sog. Zentrale Speicherstelle (ZSS) melden. Der Elektronische Entgeltnachweis (kurz: ELENA) soll mittelfristig die Betriebe von Bescheinigungspflichten entlasten und dabei helfen, Kosten zu sparen.

Wie müssen Sie als Arbeitgeber diese Meldungen konkret durchführen? Welche Daten müssen Sie gegebenenfalls Ihrem Steuerberater zusätzlich zur Verfügung stellen?

Antworten auf diese und andere Fragen sowie weitere Tipps und Hinweise zu ELENA erhalten Interessenten kostenlos im Rahmen einer gemeinsamen Informationsveranstaltung der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Rostock, der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern, der Steuerberaterkammer Mecklenburg-Vorpommern und der DATEV am Montag, 18. Januar 2010, 17:00 - 19:00 Uhr in der IHK zu Rostock.

Interessenten können sich noch bis zum 14. Januar 2010 anmelden über die Veranstaltungsdatenbank unter www.rostock.ihk24.de, Tel. 0381 338-201 oder E-Mail hosak@rostock.ihk.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer