Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138886

Mobilitätsberatung ist gut angelaufen

Viele Unternehmen haben Interesse an einem Auslandspraktikum für ihre Azubis

(lifePR) (Emden, ) Die Mobilitätsberatung der Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) und der IHK Osnabrück-Emsland wird von den Unternehmen sehr gut angenommen. Seit Projektbeginn im Juli habe es bereits mehr als 100 Beratungsgespräche gegeben, teilte die IHK in einer ersten Zwischenbilanz mit.

Die Mobilitätsberatung unterstützt Unternehmen dabei, den eigenen Auszubildenden und jungen Fachkräften ein Praktikum im Ausland zu ermöglichen. Die hauptamtliche Mobilitätsberaterin für den IHK-Bezirk, Tanja Gerdes, hilft den Unternehmen, ausländische Projektpartner zu finden und finanzielle Fördermöglichkeiten für den Auslandsaufenthalt auszuschöpfen.

Die Vorbereitungen für die nächsten Auslandsaufenthalte von Azubis werden im neuen Jahr beginnen. Dazu gehört auch ein deutsch-niederländischer Austausch, den die IHK zusammen mit den Berufsbildenden Schulen I in Emden organisiert. Dabei bekommen Auszubildende die Möglichkeit, jeweils vier Wochen in einem Unternehmen im Gastland mitzuarbeiten.

"Ein Auslandsaufenthalt bietet sowohl Auszubildenden als auch Unternehmern viele Chancen", sagt der IHK-Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung, Dr. Dirk Lüerßen. Wer sich bei jungen Leuten als Arbeitgeber interessant machen möchte, könne dies vor allem mit einem fest eingeplanten Auslandspraktikum während der Ausbildung tun. Gerade bei Abiturienten sei der Wunsch groß, "auch mal raus zu kommen und was anderes zu sehen", so Lüerßen. Während aber über ein Viertel aller Hochschulstudenten während ihres Studiums ein Praktikum im Ausland absolvieren, liegt diese Quote unter den Auszubildenden nach IHK-Angaben nur bei etwa drei Prozent.

Für die jungen Menschen biete ein Auslandspraktikum die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, neue Arbeitsmethoden kennen zu lernen und ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Dieser Blick über den Tellerrand helfe nicht nur bei der persönlichen Entwicklung der Azubis, sondern biete auch den Unternehmen interessante neue Einblicke in ihre Branche.

Die Mobilitätsberaterin Tanja Gerdes ist wieder ab dem 4. Januar unter der Nummer +49 (4961) 940 816 zu erreichen. E-Mail: tanja.gerdes@emden.ihk.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer