Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62492

Berlins bester Ausbildungsbetrieb gesucht

(lifePR) (Berlin, ) Bereits zum fünften Mal suchen Handwerkskammer Berlin und IHK Berlin gemeinsam den besten Ausbildungsbetrieb der deutschen Hauptstadt. Der Wettbewerb wurde heute gestartet und läuft bis zum 10. Oktober. Die Initiative wird von der "Berliner Morgenpost"

und dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) als Medienpartnern unterstützt.

Eine qualifizierte Ausbildung ist die Basis für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Aufgrund der wirtschaftlichen Flaute fanden in den vergangenen Jahren aber etliche Bewerber nur schwer einen Ausbildungsplatz. Doch die Situation hat sich verändert. Wegen der guten konjunkturellen Lage und sinkender Schülerzahlen ist es leichter geworden, einen Ausbildungsplatz zu finden. Inzwischen sind es die Unternehmen, die händeringend nach geeignetem betrieblichem Nachwuchs suchen. Betroffen sind fast alle Branchen.

Und dieser Fachkräftemangel wird sich verschärfen. Denn noch immer verlassen rund zehn Prozent aller Berliner Schulabgänger die Schule ohne einen Abschluss in der Tasche. Deshalb besteht dringender Handlungsbedarf. Eltern, Lehrer, Politiker und Unternehmer müssen an einem Strang ziehen. Nur dann kann es gelingen, den jungen Menschen eine zukunftssichere Perspektive zu bieten und der Wirtschaft genügend Fachleute zu sichern.

Trotz Schwierigkeiten bilden viele Berliner Unternehmen kontinuierlich aus, oftmals sehr kreativ und mit hohem Engagement. Mit dem Wettbewerb "Bester Ausbildungsbetrieb" wollen IHK und Handwerkskammer diesen vorbildlichen gesellschaftlichen Einsatz öffentlich machen und zugleich bei Firmen die Bereitschaft stärken, Lehrstellen zu schaffen. Bis zum 10. Oktober 2008 können alle Berlinerinnen und Berliner vorbildliche Ausbildungsbetriebe zur Auszeichnung vorschlagen. Außerdem können sich Unternehmen selbst bewerben. Eine Jury mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik wird am Ende die Sieger ermitteln. Die Auszubildenden und Mitarbeiter des Siegerbetriebes können sich auf den Besuch von Spielen der Fußballer von Hertha BSC, der Basketballer von Alba Berlin, der Eishockeyspieler der Eisbären Berlin und der Handballer von den Füchsen Berlin freuen.

Im Rahmen des Wettbewerbs startet am 16. September mit Unterstützung der Firma Ströer auch eine Plakataktion. An mehreren Hundert Stellen in der gesamten Stadt sowie auf Bahnhöfen und in S-Bahnen soll auf die Notwendigkeit einer guten Ausbildung hingewiesen werden.

Das Bewerbungsformular und weitere Informationen sind zu finden im Internet unter:

www.ihk-berlin24.de, www.hwk-berlin.de und www.morgenpost.de/ausbildung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"diefloh" und Outdoor-Trödelmärkte laden wieder zum Stöbern und Staunen ins Wunderland Kalkar ein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Er erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit: der XXL-Trödelmarkt „diefloh“. Und auch 2017 wird er wieder zahlreiche Male im Messe- und Kongresszentrum...

Eisiges Vergnügen: Ab heute öffnet die Natureislaufbahn am Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Heute öffnet ab 17.00 Uhr die Natureislaufbahn auf dem Parkplatz des Wunderland Kalkar (Freigabe einer Teilfläche zum Befahren). Einige Tage...

wdv-Gruppe präsentiert Augmented Reality auf dem "Königsteiner Neujahrskonzert"

, Freizeit & Hobby, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe präsentiert in Kooperation mit dem Verein "Terra Inkognita" aus Königstein verschiedene Augmented-Reality- Anwendungen im Vorprogramm...

Disclaimer