Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 62168

GDS mit sechs Prozent mehr Ausstellern

(lifePR) (Düsseldorf, ) .
-820 Aussteller präsentieren 1.950 Kollektionen
-Neues Konzept wird vom Markt gut angenommen
-Rahmenprogramm liefert Einzelhandel Ordersicherheit
-Eröffnungsshow mit Top-Model Kimberly Stewart

Die 106. GDS - International Event for Shoes & Accessories geht trotz schwieriger Marktsituation mit einem leichten Ausstellerplus von sechs Prozent in die Ordersaison Frühjahr/Sommer 2009. Rund 820 Aussteller aus 32 Ländern präsentieren vom 12. bis 14. September auf 103.000 qm 1.950 Kollektionen auf dem Messegelände in Düsseldorf (Vergleichsveranstaltung September 2007). Mit dabei sind auch neue Marken wie Fossil und Fredsbruder aus Deutschland, Dolfie und Farrutx aus Spanien, DC Co. aus Italien und Simple sowie TOMS Shoes aus den USA. Nach Deutschland (+ neun Prozent) zählen Italien (+ 18 Prozent), Spanien (Pari), die Niederlande (+ drei Prozent), Portugal (+ 30 Prozent) und Großbritannien (minus neun Prozent) zu den wichtigsten Herkunftsländern. Zusammen mit der GLOBAL SHOES, die in dieser Saison erstmals separat ausgewiesen wird, präsentieren sich auf 128.000 qm 1.269 Aussteller aus 40 Ländern. Das Rahmenprogramm wurde noch einmal nach den Bedürfnissen und Wünschen der Besucher verfeinert.

Die GDS geht im September aber nicht nur mit mehr Ausstellern und einem geänderten Rahmenprogramm sondern auch mit einem veränderten Messekonzept an den Start: Neben dem Umzug in neue Hallen wurden die Angebotssegmente der GDS überarbeitet und neu strukturiert.

"Wir haben den Umzug in die neuen Messehallen für einen Relaunch unserer Bereiche genutzt und diese neu strukturiert. Die Neuausrichtung der GDS hat viel Einsatz des ganzen Teams erfordert. Es ist nun aber auch schön zu sehen, dass der Markt unser neues Konzept angenommen hat. Auch wenn die Situation im Handel derzeit eher eingetrübt ist, blicke ich zuversichtlich auf die bevorstehende GDS", erklärte GDS-Director Kirstin Deutelmoser im Vorfeld der Messe.

Die wesentlichen Änderungen im Überblick:

-Neu geordnete Bereiche mit überarbeiteten Anbindungen schaffen homogene Lifestylewelten.

-Eine übersichtlichere Wegeführung sorgt bei den Einkäufern für eine noch bessere und schnellere Orientierung.

-Die Hallenoptik wird in allen Bereichen in ein klares, modernes Design überführt.

-Die GLS wird komplett in die GDS integriert und schafft so die Symbiose von Schuhen und Accessoires.

-Eine noch stärkere Trendorientierung der GDS greift aktuelle gesellschaftliche Strömungen auf.

-Planungssicherheit bei der Terminfrage auf Grund der veränderten Hallensituation.

-Neue Angebote im messebegleitenden Rahmenprogramm stärken den Informationscharakter der GDS.

Viele Aussteller-Nachbarschaften wurden für die kommende GDS neu geordnet, neue Angebotsbereiche wurden geschaffen. Auch langjährige GDS-Besucher werden sich schnell in den Hallen zurecht finden und ihre Lieferanten finden. So zeigen sich beispielsweise im neu geschaffenen Bereich urban spirit Marken (z.B. El Naturalista, L'O, Simple, Terra Plana oder TOMS Shoes) mit einer nachhaltigen Philosophie gegenüber Mensch und Natur, die ökonomische Erfordernisse und ethische Ansprüche vereinen. "Im Internet hat jeder Einkäufer die Möglichkeit, sich im Vorfeld über die neue Hallenposition seiner Lieferanten zu informieren und den schnellsten und kürzesten Weg durch die Messehallen zu planen. So kann er vor Ort direkt mit dem Business starten und verschwendet keine Zeit, sich zu orientieren", empfahl Kirstin Deutelmoser weiter.

Umfangreiches Rahmenprogramm bietet dem Handel Ordersicherheit Vor allem in konjunkturell schwierigen Zeiten wie diesen ist der internationale Handel auf fundierte Hintergrundinformationen zu Trends und Marktentwicklung angewiesen. Die Trend- und Modekompetenz der GDS ist mittlerweile laut Marktforschung für Einkäufer und Einzelhändler zu einem zentralen Besuchskriterium geworden. Das branchennahe Rahmenprogramm besteht aus Trendvorträgen, Workshops und Roundtabels, sowie verschiedenen Modenschauen wie die Upper Style Show, die GDS Trend Show oder die Urban Fashion & Kids Show. Eröffnet wird die GDS am Freitag durch das internationale Model und Schauspielerin Kimberly Stewart. Die Tochter von Rock-Sänger Rod Stewart erlangte durch verschiedene TV-Serien und -Shows Berühmtheit und hat zudem bereits als Designerin erste Erfolge feiern können.

Premiere feiert die Show Hot Summer - Germany's Best des DSI. Allen Schauen gemein ist: Sie zeigen die Schuhtrends mit den dazugehörigen Gesamtoutfits. "Die Kombination von Information und umfangreichem Warenangebot auf der GDS ist für eine Schuhmesse einzigartig. Unser Anspruch ist es, die Orderentscheidung der Einkäufer über das Rahmenprogramm abzusichern und den Handel intensiv auf die kommende Saison vorzubereiten", erklärte Kirstin Deutelmoser weiter. (Informationen zum Rahmenprogramm vgl. separater Pressetext)

Die kommende GDS findet vom 12. bis 14. September 2008 auf dem Messegelände in Düsseldorf statt. Die GLOBAL SHOES wird vom 11. bis 13. September 2008 erstmals um einen Tag versetzt zur GDS stattfinden. Insgesamt 1.269 Aussteller aus 40 Ländern (Stand: 21.08.2008) präsentieren ihre neuen Schuh- und Taschenkollektionen für Frühjahr/Sommer 2009 und Trends für die laufende Saison.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer