Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67393

vbw besorgt über CO2-Entscheidung des Umweltausschusses im Europäischen Parlament

Tausende Arbeitsplätze in Bayern in Gefahr

(lifePR) (München, ) Die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ist besorgt über die gestrige Entscheidung des Umweltausschusses im Europäischen Parlament zur CO2-Reduzierung bei Neuwagen. "Die Entscheidung ist weder ökologisch noch ökonomisch vernünftig. Die bayerische Automobilindustrie ist die zentrale Stütze der bayerischen Wirtschaft. Sie verfolgt bereits heute mit großer Entschiedenheit ambitionierte Klimaschutzziele. Wenn jetzt neue CO2-Grenzwerte ohne einen angemessenen Übergangszeitraum umgesetzt werden sollen, so gefährdet dies die Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung in Bayern auf massive Weise. Dies können wir uns bei den aktuellen globalen konjunkturellen Unsicherheiten und der Rezessionsgefahr nicht leisten", betont Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw.

"Es ist völlig unverständlich, dass die neuen CO2-Regeln ohne angemessene Übergangsfristen eingeführt werden sollen. Das ist nicht nur ungerecht, sondern auch kontraproduktiv. Die zusätzlich geplanten überhöhten Strafzahlungen entziehen der Industrie finanzielle Mittel für Forschung und Entwicklung. Das nützt dem Klimaschutz herzlich wenig", so Brossardt weiter.

Die Entscheidung des Umweltausschusses sei umso bedauerlicher, da der Industrieausschuss des Europaparlaments bereits grundlegende Vorarbeiten für eine Neuregelung vorgelegt habe. Brossardt hofft, dass die Gesetzgebung des Europaparlaments letztlich zu einer ökologisch und ökonomisch verantwortungsvollen Lösung findet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wolfsriss im Allgäu: BJV fordert Politik und Gesellschaft auf, Verantwortung zu übernehmen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde süd-westlich von Memmingen ein Rotschmaltier in einem Gatter gerissen. Höchstwahrscheinlich handelt...

Energie- und Wassersperren im Land Bremen rückläufig

, Energie & Umwelt, ecolo - Ökologie und Kommunikation

Die Mitglieder des Runden Tisches „Energiesperren vermeiden“ freuen sich, dass ihre Arbeit erste Früchte trägt: Die Zahl der Strom-, Erdgas-...

Saubere Sonnenergie für Sachsen-Anhalt: 1-Megawatt-Solaranlage von 7C Solarparken und E.ON am Netz

, Energie & Umwelt, E.ON Energie Deutschland GmbH

Solarenergie für die Region: In Steinburg in Sachsen-Anhalt ist am 30. November eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 Megawattpeak (MWp)...

Disclaimer