Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154928

Kreditvergabe: vbw fordert Belebung der Finanzierungsmärkte

Brossardt: "Kreditversorgungssituation könnte sich zuspitzen"

(lifePR) (München, ) Die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. zeigt sich weiterhin besorgt über die aktuelle Kreditversorgungssituation. "Derzeit gibt es keine allgemeine Kreditklemme, die Lage bleibt aber angespannt, auch wenn die EZB und das ifo Institut Anzeichen einer Besserung melden", erklärt vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. Die Situation könne sich erneut zuspitzen, wenn sich die weltweite Konjunktur weiter belebt und aktuell geschwächte exportorientierte Unternehmen wieder verstärkt investieren wollen, dies aber aufgrund fehlender Kredite nicht können, so Brossardt. Der Zugang zu Kreditmitteln werde zudem schwieriger und teurer, sobald die Ratings der Banken für Unternehmen bei Vorlage schlechter Jahresabschlüsse 2009 abrutschen.

Die vbw fordert, dass die Regierung ihren Teil zur Vitalisierung der für Banken zur Refinanzierung wichtigen Verbriefungsmärkte beiträgt. Brossardt: "Der Gesetzgeber sollte den rechtlichen Rahmen für die Verbriefung verbessern. Verbriefung muss auf den Kapitalmärkten als Qualitätsprodukt gelten. Als Startsignal für die Märkte sollte die KfW gegebenenfalls einen Teil der verbrieften Unternehmensrisiken garantieren. So könnte die Kreditversorgung insbesondere der Exportbranchen stärker abgesichert werden", erläutert Brossardt.

Positiv bewertet der vbw-Hauptgeschäftsführer, die Unternehmensfinanzierung durch eine Kapitalzufuhr von außen über neue Mittelstandsfonds verschiedener Institute zu fördern. Zudem müsse die Politik Maßnahmen ergreifen, um die Eigenkapitalausstattung der Unternehmen zu verbessern. Die vbw schlägt vor, im Kern gesunde Unternehmen in der aktuell schwierigen Lage bilanziell zu entlasten und ihnen so den Zugang zu notwendigen Krediten zu erleichtern. Konkret sollen die handelsbilanziellen Abschreibungsregeln für Sachanlagen zugunsten von Betrieben geändert werden, die durch die Krise kurzfristig in Schieflage geraten sind. "Produzierende Unternehmen, die in den letzten Jahren hohe Investitionen vorgenommen haben und ihre neuen Maschinen jetzt krisenbedingt nicht über den Markt refinanzieren können, sollten ihre Abschreibungen auf diese Anlagen - auf zwei Jahre begrenzt - halbieren können", sagt Brossardt.

Der vbw-Hauptgeschäftsführer spricht sich außerdem für eine behutsame Finanzmarktregulierung aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"diefloh" und Outdoor-Trödelmärkte laden wieder zum Stöbern und Staunen ins Wunderland Kalkar ein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Er erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit: der XXL-Trödelmarkt „diefloh“. Und auch 2017 wird er wieder zahlreiche Male im Messe- und Kongresszentrum...

Eisiges Vergnügen: Ab heute öffnet die Natureislaufbahn am Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Heute öffnet ab 17.00 Uhr die Natureislaufbahn auf dem Parkplatz des Wunderland Kalkar (Freigabe einer Teilfläche zum Befahren). Einige Tage...

wdv-Gruppe präsentiert Augmented Reality auf dem "Königsteiner Neujahrskonzert"

, Freizeit & Hobby, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe präsentiert in Kooperation mit dem Verein "Terra Inkognita" aus Königstein verschiedene Augmented-Reality- Anwendungen im Vorprogramm...

Disclaimer