Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134070

"Typologie der Wünsche" 2010 integriert erstmals Empfehlungsmarketing

Mit regelmäßigen strategischen Innovationen gewinnt TdW weitere Lizenznehmer

(lifePR) (München, ) Burdas zentraler Vermarkter BCN hat die "Typologie der Wünsche (TdW)" mit der Ausgabe 2010 erneut um strategische bedeutsame Innovationen erweitert. So integriert Deutschlands aktuellste Markt-Media-Studie ab Januar das Tool "Empfehlungsmarketing". Persönliche Empfehlungen von Freunden oder Bekannten in privaten Gesprächen, Blogs oder digitalen Communities gewinnen im Marketing derzeit massiv an Bedeutung, denn kein anderer Kommunikationskanal verfügt über einen derart hohen Vertrauensbonus wie sie.

Mit den Möglichkeiten der neuen TdW 2010 können die Marktpartner des BCN jetzt das Empfehlungspotenzial ihrer eigenen Marke eruieren, es gezielt steigern und bestehende wie potenzielle Markenbotschafter über die mediale Palette von Hubert Burda Media ansprechen. Dafür ist das BCN Anfang 2009 eine Kooperation mit der Erlanger defacto Gruppe eingegangen. Beide gemeinsam entwickelten das Tool "Brand Promoter" für die Branchen Mode, Automobil, Kosmetik, Pharma, Reisen und Unterhaltungselektronik. "Mit dem Empfehlungsmarketing integrieren wir ein sehr wertvolles strategisches Planungstool in die TdW", so BCN-Geschäftsführer Andreas Schilling. "Konsumenten verfügen heute über eine Vielzahl medialer Optionen, um sich über Produkte und Dienstleistungen auszutauschen, sich über Produkte und Dienstleistungen auszutauschen", so Schilling weiter, "und wir freuen uns sehr, als erster Vermarkter in Deutschland das Empfehlungsmarketing unseren Werbekunden für eine zukunftsweisende Mediaplanung anzubieten."

Über 25 Lizenznehmer nutzen mittlerweile die Typologie der Wünsche für Ihre Vermarktung. Neu hinzukommen sind dieses Jahr auch Microsoft Advertising und Stiftung Warentest.

Mit der Integration der wichtigsten Social Media Sites bietet die TdW 2010 eine weitere wichtige Innovation: Erstmals legt das BCN eine Profilanalyse der 3,91 Millionen regelmäßigen Nutzer der Angebote Facebook, Flickr, Twitter und XING vor. Neben den relevanten soziodemografischen Daten analysiert das BCN regelmäßig die Nutzung anderer Medien, die Akzeptanz von Werbung und das Konsumverhalten sowie persönliche Einstellungen und Meinungen.

Ebenfalls neu ist die Analyse der bundesdeutschen Spendenbereitschaft. Weil soziales Engagement auch für die Werbepartner immer wichtiger wird, untersuchte das BCN, für welchen Zweck und an welche Einrichtungen die Deutschen am liebsten spenden. 78 Prozent der Personen, die spenden, geben zwischen 50 und 100 Euro im Jahr, bevorzugt für Kinder in Not und eine deutsche Organisation.

Die Rubrik "Märkte" wurde in der aktuellen TdW vor allem bei den "Computerspielen" massiv erweitert. Bei den "Medien" sind fast 30 digitale Angebote aufgenommen worden. In der TdW-Rubrik "Menschen" sind neben den "Markenbotschaftern" vor allem die Branchentypologien ausgeweitet worden.

Seit über zwei Jahren werden die Daten für die "Typologie der Wünsche" monatlich über das ganze Jahr hinweg erhoben, um permanent auf höchst aktuelle Ergebnisse zugreifen zu können. Damit ermöglicht das BCN eine Analyse kurzfristiger Konsum-Entwicklungen, die Berücksichtigung saisonaler Effekte sowie das Tracking von Kampagnen. Um das Mediennutzungsverhalten der Deutschen optimal abzubilden, erhebt die "Typologie der Wünsche" über 170 Zeitschriften, 10 Zeitungen, alle großen TV-Sender sowie 20 weitere digitale Sender und über 130 Websites. Auch Sportveranstaltungen, Außenwerbung,Aktionen am Point of Sale sowie die Nutzung von Radio, Kino und Büchern sind in die aktuelle "Typologie der Wünsche" eingeflossen.

So bietet das BCN seinen Marktpartnern mit der "Typologie der Wünsche 2010" einen Zugriff auf die gesamte Bandbreite der modernen Kommunikation, eine Analyse der einzelnen Medien und deren Funktionsweise innerhalb eines crossmedialen Konzepts, und mit "TdW Dialog" auch die direkte Verzahnung dieser Erkenntnisse mit CRM- und Dialogmarketing.

Schließlich bietet auch die diesjährige "Typologie der Wünsche" in Kooperation mit dem "Roland Berger Profiler" eine Verbindung von Markt-Media-Forschung mit wertebasiertem Marketing und ermöglicht so eine strategisch wichtige Verknüpfung zwischen Markenführung und Mediaplanung. Das gemeinsame Tool liefert interessante Einsichten in das Verhalten von Konsumenten und ihrer Wertesysteme. Weitere Tools der TdW sind "TdW t.o.m. Pharma" für effizientes Marketing bei OTC-Produkten und "TdW Compose" für das strategische "Channel Planning".

Über 1.800 Marken und 400 Produktbereiche wurden für die TdW 2010 abgefragt. Zusätzlich integrierte das Team "Research & Development" des BCN wieder zahlreiche spezifische Fragestellungen einzelner Werbepartner. Der Codeplan kostet 150 Euro und kann bestellt werden unter www.burda-community-network.de oder www.tdwi.com.

Hubert Burda Media Holding Kommanditgesellschaft

Das Burda Community Network (BCN) ist der zentrale Werbevermarkter von Hubert Burda Media. Individuelle Kommunikationslösungen über alle medialen Plattformen sichern den Innovationsvorsprung des BCN im Wettbewerb. Im Mittelpunkt der Kommunikationsaufgaben stehen klassische Printvermarktung, Crossmedia, Performance Based Marketing und direkte Kontakte zum Verbraucher. Das große Print-Angebot ergänzt das BCN daher um Online- und Dialogmarketing, Mobile, Web TV, Events sowie Research zur Messung der Marketing-Effizienz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer