Donnerstag, 08. Dezember 2016


hotel.de mit starken Halbjahreszahlen

(lifePR) (Nürnberg, ) .
- Umsatzwachstum mit plus 37% auf 15,9 Mio. Euro weiterhin hoch
- EBIT verbessert sich im 1. Halbjahr um rund 25% und im 2. Quartal um rund 85%
- Auslandswachstum besonders stark

Die hotel.de AG, einer der führenden weltweiten Online-Hotelreservierungsdienste, zeigte im ersten Halbjahr eine starke Geschäftsentwicklung. Das Unternehmen erreichte ein Umsatzwachstum in Höhe von 37,0% auf 15,9 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 11,6 Mio. Euro). Insbesondere das Auslandsgeschäft zeigte sich sehr stark. Die Umsätze stiegen hier um 63,8% von 4,6 Mio. Euro auf 7,6 Mio. Euro in den ersten sechs Monaten 2008. Das EBIT konnte das Unternehmen um 24,7% auf 0,7 Mio. Euro (1. Halbjahr 2007: 0,5 Mio. Euro) steigern. Auch das Periodenergebnis verbesserte sich mit einem leichten Plus von 4,5% auf 0,5 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum 0,5 Mio. Euro).

Insbesondere das 2. Quartal war besonders stark - ein Zeichen für die einsetzenden Skaleneffekte. Das Unternehmen konnte deutliche Zuwächse sowohl beim Umsatz als auch auf allen Ergebnisstufen verzeichnen. So stiegen die Erlöse um rund 37,6% von 6,5 Mio. Euro auf 8,9 Mio. Euro und das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) um 85,7% auf 0,7 Mio. Euro (Vorjahresquartal 0,4 Mio. Euro). Auch der Periodenüberschuss kletterte im 2. Quartal deutlich um 38,0% auf 0,5 Mio. Euro.

Umsatz- und Margenverbesserungsmaßnahmen greifen

Umsatz und EBIT profitierten dabei von verschiedenen eingeleiteten Maßnahmen. "Mit der Einführung des passwortfreien Buchens konnten wir die Aktivität bei Gelegenheitsbuchern erhöhen und zusätzliches Umsatzpotential ausschöpfen", erläutert Dr. Heinz Raufer, Vorstandsvorsitzender der hotel.de AG. So zählte laut Nielsen Netratings hotel.de neben bahn.de oder TUI im Juni wieder zu den Top Ten Travel Sites für deutsche Internet-Nutzer und war damit erneut das Online-Hotelportal mit den höchsten Besucherzahlen. Zudem erfährt das Commission Bidding, die Versteigerung der ersten Listingplätze auf den hotel.de/hotel.info-Ergebnisseiten, eine zunehmende Akzeptanz bei den Hotelkunden. Ebenso die Erhöhung der Mindestprovision, die bereits bei der Mehrzahl der Hotels eingeführt werden konnte und im vierten Quartal abgeschlossen sein wird.

"Auch unser erst vor wenigen Wochen eingeleitetes Effizienzsteigerungsprogramm hat bereits zu ersten Optimierungseffekten im Organisations- und im IT-Bereich geführt und sich damit positiv auf die Personalaufwandsquote ausgewirkt. Sie verbesserte sich in den ersten sechs Monaten um einen Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 45,9% auf 44,9%", fährt Raufer fort. Um das weiterhin kräftige Umsatzwachstum bewältigen zu können, erhöhte hotel.de die Zahl der Mitarbeiter von durchschnittlich 361 im ersten Halbjahr 2007 auf nun 489. Der Personalaufwand stieg dabei von 5,3 Mio. Euro um 33,9% auf 7,1 Mio. Euro in den ersten sechs Monaten 2008.

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen, die auch Marketingkosten für Suchmaschinen wie Google enthalten, stiegen ebenfalls deutlich um 55,6% auf 7,4 Mio. Euro (1. Halbjahr 2007: 4,8 Mio. Euro). Um auch hier die Kosteneffizienz zu steigern, verstärkte die hotel.de AG in den vergangenen Wochen ihr Suchmaschinen-Optimierungsprogramm (SEO). Erste Reichweiten-Erfolge, insbesondere auf ausländischen Google-Seiten sind bereits sichtbar.

Positiver Ausblick

Die eingeleiteten Maßnahmen zur Umsatzsteigerung und Margenverbesserung zeigen erste Erfolge und unterstützen die anhaltend hohe Wachstumsdynamik. Zudem erwartet der Vorstand weitere Umsatzsteigerungen durch den anhaltenden Trend zu Einsparungen bei Geschäftsreisen und die Weiterführung der Expansionsstrategie. "Bereits in der zweiten Jahreshälfte wollen wir mit der Eröffnung einer Niederlassung in Italien den südeuropäischen Markt verstärkt erschließen. Denn auch wenn wir einen Großteil der Investitionen abgeschlossen haben, werden wir unter unserer internationalen Marke www.hotel.info weiterhin in wachstumsstarke Auslandsmärkte expandieren und investieren", erläutert Raufer. Für das Gesamtjahr plant das Unternehmen eine Steigerung der Erlöse um 31% bis 39% auf 34,0 bis 36,0 Mio. Euro und somit ein deutlich stärkeres Wachstum als der Online-Markt. Darüber hinaus soll der kräftige Ergebniszuwachs des 2. Quartals auch im weiteren Jahresverlauf erzielt werden, so dass der Vorstand eine deutliche Steigerung bei EBIT und Jahresüberschuss erwartet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Extraschutz ab sofort auch als Reparaturprodukt erhältlich

, Finanzen & Versicherungen, Einhaus-Gruppe GmbH

Extrapolice24 bietet seinen Vertriebspartnern ab sofort die Möglichkeit, den Extraschutz24 mit einem Reparaturservice anzubieten. „Es gibt nach...

Disclaimer