Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137719

Drei Wegweiser durch die kulinarischeVielfalt Hong Kongs

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Zehn Hong Kong Dollar (HK$) mögen nicht genug sein, um in der asiatischen Megacity Hong Kong einmal mit der U-Bahn von Causeway Bay nach Mong Kok zu fahren. Sie reichen jedoch aus, um die wahrscheinlich preisgünstigste, von Michelin ausgezeichnete Mahlzeit der Welt zu kosten. Hong Kong ist ein Synonym für kulinarische Vielfalt - rund um die Uhr können Besucher in der pulsierenden Metropole auf gastronomische Entdeckungsreise gehen. Die Auswahl reicht dabei vom einfachen Snack auf der Straße bis hin zu einem exklusiven Dinner mit Blick auf den Hafen. Gewürdigt wurde diese Vielfalt nun erneut durch die Zweitauflage des Michelin Guide für Hong Kong/Macau. Aber auch mit dem "Ding Ding Hong Kong Tram Guide" sowie dem "Hong Kong Winter Delicacies Guide" lassen sich auf verschienen Routen unzählige Köstlichkeiten entdecken.

Der zweisprachige "Michelin Guide Hong Kong/Macau 2010" enthält 205 Restaurants und 40 Hotels. Es finden sich neben drei 3-Sterne-Restaurants, neun Zwei-Sterne-Restaurants und 39 Restaurants mit einem Stern auch viele einfache Lokale, in denen man örtliche Spezialitäten wie Dim Sum probieren kann. Insbesondere Restaurants mit leckeren Gerichten zu günstigen Preisen sind als "Bib Gourmand Restaurants" aufgenommen worden. In den 50 prämierten Lokalen erhält man Drei-Gänge-Menüs für weniger als HK$ 300 (ca. € 26). Hong Kong ist vor allem jedoch für die vielen Straßencafés und Garküchen bekannt - 29 davon haben ebenfalls ihren Weg in den Michelin Guide gefunden. Einige unter ihnen servieren Mahlzeiten für HK$ 10 (ca. € 0,90) - und bieten somit die wohl günstigsten, von Michelin ausgezeichneten Speisen der Welt an.

Eine Stadtrundfahrt der besonderen Art erleben Besucher an Bord der historischen Straßenbahnen. Seit 1904 verkehren die Doppeldeckerwaggons auf den lebhaften Straßen entlang der Nordküste von Hong Kong Island. Sie fahren durch Hong Kongs bunteste Stadtteile wie den Western District, Wan Chai und Causeway Bay - und das für nur HK$ 2 pro Fahrt. Entlang der Strecken findet man unzählige Möglichkeiten, um die phantastische Küche Hong Kongs zu probieren - über 140 der Restaurants, Straßencafés und Garküchen, in denen Besucher frisch gebackene Eierkuchen, geröstete Gänse oder köstliche Meeresfrüchte genießen können, sind nun im "Ding Ding Hong Kong Tram Guide" verzeichnet - bei den planmäßigen Stopps alle 250 Meter fällt die Wahl nicht leicht.

Ein dritter Weg, um Hong Kongs Küche besser kennen zu lernen, ist der neue "Hong Kong Winter Delicacies Guide". In dieser Broschüre empfehlen lokale Prominente und Chefköche ihre Winterspezialitäten wie Reis im Tongefäß oder den bekannten Hot Pot. Der Guide enthält außerdem praktische Informationen über unzählige Restaurants, Preise und weitere interessante "Dining-Routen".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Clever reisen! - Blitztest: Ryanair Holidays bis zu 642 Euro teurer als TUI & Co

, Reisen & Urlaub, Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG

Was wird geboten? Schwerpunktziele sind die Kanaren, Mittelmeer und europäische Städtereisen. Die Angebote werden in Kooperation mit dem spanischen...

Rheuma-Therapie: In Bad Füssings legendären Thermen die Schmerzen einfach "wegbaden"

, Reisen & Urlaub, Kur- & GästeService Bad Füssing

800.000 Deutschen leiden unter Rheuma. Vier Milliarden Euro müssen nach Schätzungen der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie jedes Jahr für...

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Disclaimer