Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68449

HOCHTIEF erhält Facility-Management-Auftrag über 192 Mio. Euro von Siemens

Unternehmen betreut weitere sechs Jahre deutsche Standorte ? Fortsetzung des erfolgreichen Outsourcing-Projekts

(lifePR) (Essen, ) HOCHTIEF Facility Management übernimmt für weitere sechs Jahre den Betrieb verschiedener deutscher Siemens-Standorte. Das Unternehmen schloss jetzt mit Siemens Real Estate einen entsprechenden Vertrag mit einem Volumen von insgesamt 192 Mio. Euro. HOCHTIEF hatte im Jahr 2004 Teile des Gebäudemanagements von Siemens in Form eines Outsourcings übernommen. Seitdem ist die Gesellschaft als Facility-Manager für den Technologie-Konzern tätig. Das Essener Unternehmen sorgt unter anderem in den Siemens-Geschäftsbereichen Industry, Energy und Healthcare für optimale Produktionsbedingungen und einen reibungslosen Betrieb modernster Produktionsanlagen. Mit der Vertragsverlängerung baut die Service-Sparte von HOCHTIEF ihre Position im Segment industrielle Dienstleistungen weiter aus.

"Die Zusammenarbeit von HOCHTIEF und Siemens ist beispielhaft für erfolgreiches Outsourcing: Wir haben 1 500 ehemaligen Siemens-Mitarbeitern eine neue Heimat gegeben", so Albrecht Ehlers, Vorstandsmitglied von HOCHTIEF. Das Essener Unternehmen werde am Markt als verlässlicher und kompetenter Outsourcing- Partner wahrgenommen. Das Facility-Management-Geschäft des internationalen Baudienstleisters ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen:2007 erreichte HOCHTIEF Facility Management bereits einen Umsatz von 592 Mio. Euro und bewirtschaftete in Deutschland und mit neun Auslandsgesellschaften fast 30 Mio. Quadratmeter Gebäudefläche.

HOCHTIEF Aktiengesellschaft

HOCHTIEF ist einer der führenden internationalen Baudienstleister. Mit mehr als 52 000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von 16,45 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2007 ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Der Konzern deckt mit Leistungen in den Bereichen Entwicklung, Bau, Dienstleistungen, Konzessionen und Betrieb den kompletten Lebenszyklus von Infrastrukturprojekten, Immobilien und Anlagen ab. In den USA - dem größten Baumarkt der Welt - ist HOCHTIEF über die Tochtergesellschaft Turner die Nummer 1 im gewerblichen Hochbau und zählt mit Flatiron zu den wichtigsten Anbietern im Verkehrswegebau.In Australien ist der Konzern mit der Tochter Leighton (HOCHTIEF-Anteil zirka 55 Prozent) Marktführer. Weitere Informationen unter www.hochtief.de/presse.

HOCHTIEF Facility Management ist einer der führenden Anbieter integrierter Facility-Management-Lösungen in Europa. Mit etwa 5 500 Mitarbeitern werden Leistungen in Branchensegmenten wie Automotive, Chemische/Pharmazeutische Industrie, Elektrotechnik/Halbleiterindustrie, Finanzdienstleister/Immobilieninvestoren, Airports/Aviation, Gesundheitswesen und Sportstätten erbracht. Die Lösungen von HOCHTIEF Facility Management gehen deutlich über den Ansatz des klassischen Facility-Managements hinaus. Das Unternehmen betrachtet Gebäude, Liegenschaften sowie Prozesse und Anlagen ganzheitlich. Die Lösungen von HOCHTIEF Facility Management sind auch im Internet zu finden: www.hochtief-facilitymanagement.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"diefloh" und Outdoor-Trödelmärkte laden wieder zum Stöbern und Staunen ins Wunderland Kalkar ein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Er erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit: der XXL-Trödelmarkt „diefloh“. Und auch 2017 wird er wieder zahlreiche Male im Messe- und Kongresszentrum...

Eisiges Vergnügen: Ab heute öffnet die Natureislaufbahn am Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Heute öffnet ab 17.00 Uhr die Natureislaufbahn auf dem Parkplatz des Wunderland Kalkar (Freigabe einer Teilfläche zum Befahren). Einige Tage...

wdv-Gruppe präsentiert Augmented Reality auf dem "Königsteiner Neujahrskonzert"

, Freizeit & Hobby, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe präsentiert in Kooperation mit dem Verein "Terra Inkognita" aus Königstein verschiedene Augmented-Reality- Anwendungen im Vorprogramm...

Disclaimer