Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130547

Wie wird Technik leicht benutzbar?

(lifePR) (Esslingen am Neckar, ) .
- Fünfter "World Usability Day" in Stuttgart am 12. November mit Ausstellung und Vorträgen
- Interkulturelle Usability: Prof. Astrid Beck von der Hochschule Esslingen berichtet

In einem Podcast-Interview erläutert Prof. Astrid Beck worauf bei der Entwicklung von Software und technischen Geräten geachtet werden muss, damit schließlich ein benutzungsfreundliches und gebrauchstaugliches Produkt entsteht. Prof. Astrid Beck nimmt in diesem Interview auch darauf Bezug, welche Einflüsse aufgrund kultureller Hintergründe bei der Mensch-Computer-Interaktion zu beachten sind. Im Sommersemester 2009 führte Prof. Astrid Beck ein Forschungssemester bei einer Firma für Produkt-Design in Shanghai, China durch. Sie beschäftigte sich dort u.a. mit der Fragestellung, welche Merkmale Webseiten aufweisen müssen, um bei chinesischen Anwendern eine hohe Akzeptanz zu erreichen. Nur in einem solchen Fall gelingt es Firmen auf dem chinesischen Markt überhaupt Erfolg zu erzielen. (zum Podcast: http://podcast.mfg-innovation.de/?p=120)

Der Nutzer im Mittelpunkt

40 Unternehmen und Institutionen der Region Stuttgart und Umgebung zeigen am World Usability Day, wie sich komplizierte Technik einfach und benutzerfreundlich gestalten lässt. Besucher können das selbst ausprobieren: Auf einem spannenden Ausstellungsparcours dürfen sie Aufgaben lösen und sich spielerisch mit Benutzungsfreundlichkeit auseinandersetzen. Dabei können sie unter anderem einen Fahrsimulator testen, Multitouchscreen-Computer ausprobieren, eigene Texte auf Verständlichkeit prüfen, benutzerfreundliches Online-Banking erproben oder an einer Blickbewegungsanalyse teilnehmen. Die Bandbreite der Exponate reicht von einfachen Alltagsprodukten bis hin zu Fachanwendungen für bestimmte Benutzergruppen. Zu den Ausstellern des World Usability Day gehören die Stuttgarter Hochschule der Medien, die Hochschulen Esslingen, Schwäbisch Gmünd und Heilbronn, die Universität Tübingen, das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, 5gestalten GmbH, ELO Digital Office GmbH, User Interface Design GmbH, Tobii Technology GmbH, FIDUCIA IT AG, Meyer-Hayoz Design Engineering Group, Netformic GmbH, Deutsche Telekom Laboratories und viele andere.

Vorträge, Workshop und Jobbörse

Ab 11.00 Uhr erwartet die Gäste eine Reihe von Vorträgen. Im Mittelpunkt stehen dabei leichter bedienbare Produkte und Anwendungen, die langfristig zu einer höheren Kundenzufriedenheit führen. Es geht unter anderem um moderne Haustechnik, benutzerfreundliche Texte oder Online-Shops. Die Referenten kommen unter anderem von der Daimler AG, WEB.DE, der Delta Dore Schlüter GmbH, dem Verein Deutsche Sprache e.V. oder der Universität Konstanz. Laien, die sich für das "Usability" interessieren, und Experten aus Wirtschaft und Forschung sind gleichermaßen angesprochen. Studierende und angehende Usability-Experten haben zudem die Gelegenheit, sich bei einer Jobbörse über aktuelle Stellenangebote und Berufsperspektiven zu informieren. Auch das Berufsbild eines Usability-Ingenieurs wird vorgestellt.

Bewusstsein für Usability fördern

Der World Usability Day ist ein weltweiter Aktionstag, der vom inter­nationalen Expertenverband Usability Professionals' Association (UPA) initiiert wurde. Er findet neben Stuttgart in weiteren 17 deutschen Städten statt: Aachen, Berlin, Bonn, Chemnitz, Darmstadt, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Kassel, Kiel, Köln, Mannheim, Magdeburg, München, Weimar und Wiesbaden. Ziel der Veranstaltung ist es, das öffentliche Bewusstsein für benutzungsfreundliche Produkte und Anwendungen zu fördern.

Kontakt zum World Usability Day über:
Kerstin Lauer, Hochschule der Medien Telefon+49 (711)89232020, E-Mail: lauer@hdm-stuttgart.de
Silke Lotterbach, 5gestalten GmbH - angewandtes Informationsdesign Telefon +49(711)6201168, E-Mail: silke.lotterbach@5gestalten.de

Links:
http://www.worldusabilityday.de
http://worldusabilityday.de/groups/stuttgart
http://www.treffpunkt-rotebuehlplatz.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer