Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131481

Junge Menschen für MINT begeistern - was haben die Hochschulen davon?

(lifePR) (Esslingen/Bonn, ) Podiumsdiskussion mit Lehrenden der Hochschule Esslingen im Rahmen der vom BMBF geförderten Initiative TECHNIKUM an der Hochschule Esslingen am Montag, den 16.11.2009, 18:00 Uhr im Senatsaal

Im Rahmen einer bundesweiten Veranstaltung der Kooperationsgruppe "Pädagogische Begleitung" des TECHNIKUMS findet am 18.11.2009 um 18:00 Uhr im Senatssaal der Hochschule Esslingen Stadtmitte eine Podiumsdiskussion zum Thema "Junge Menschen für MINT begeistern - was haben die Hochschulen davon?" statt.

In dieser Diskussion soll es darum gehen, die das Projekt ausführenden Bildungsträger auf die wichtigen Merkmale und Eigenschaften eines MINT-Studiengangs (MINT = Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaften bzw. Technik) aufmerksam zu machen,.

Des Weiteren ist das Ziel dieser Diskussion, weitere Hochschulen für das TECHNIKUM zu begeistern, sind sie es doch, die Betrieben und Jugendlichen insgesamt zur erfolgreichen Durchführung eines Technikums verhelfen.

Das Technikum ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Förderung der Studien- und Berufsorientierung im MINT-Bereich. Über ein mehrmonatiges Praktikum in Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen lernen junge Menschen mit Hochschulreife den Betriebsalltag intensiv kennen. In Kooperation mit regionalen Hochschulen bietet das Technikum eine intensive Studien- und Praxisorientierung mit wertvollen Erfahrungen für ein erfolgreiches MINT-Studium und den späteren Beruf.

Die Hochschule Esslingen ist mit der Durchführung des pädagogischen Begleitprogramms des TECHNIKUMS beauftragt worden. Diese Aufgabe ist für die Hochschule Esslingen mit positiven und wegweisenden 'Begleiteffekten' in mehrfacher Hinsicht verbunden: Zum einen sind die Ergebnisse des Projekts hoch bedeutsam für die Hochschule selbst im Hinblick auf die Rekrutierung von Studierenden in technischen Fächern und zur Vorbeugung von Studienabbrüchen. Zum anderen erfolgt durch die Reichweite über das ganze Bundesgebiet eine hohe Außenwirkung und ein hoher Profilierungsgrad für die Hochschule Esslingen.

Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion sind ProfessorInnen, und HochschulmitarbeiterInnen, die sich im MINT Bereich auf besondere Art und Weise engagieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer