Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152402

Dragon Lounge und Fashion Shows: 280 Aussteller präsentieren Design aus Hongkong auf der Baselworld 2010

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Auf der weltweit wichtigsten Messe für Uhren und Schmuck, auf der Baselworld 2010 präsentieren sich in diesem Jahr 280 Aussteller aus Hongkong unter dem Dach des größten internationalen Länderpavillons. Zum 24. Mal in Folge organisiert das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) den Gemeinschaftspavillon in Halle 6 mit einer Ausstellungsfläche von 6.500 qm.

144 Hersteller aus Hongkong stellen ihre Schmuckkollektionen (2009: 149) und 108 Firmen ihre Uhrenkollektionen vor (2009: 114). Wie 2009 sind elf Firmen mit Uhrenteilen und -zubehör präsent. 17 Aussteller aus der Verpackungsindustrie runden das vielfältige Angebot ab (2009: 22).

Da sich die Schmuckmärkte in den USA, Europa und im mittleren Osten langsam wieder erholen, stiegen auch Hongkongs Exporte zum Jahresanfang leicht an. Nachdem die Lagerbestände in diesen Märkten im letzten Jahr heruntergefahren wurden, besteht jetzt Bedarf nach neuer Ware. Hongkonger Firmen blicken daher optimistisch nach Basel. "Hongkonger Uhren- und Schmuckhersteller sind gut aufgestellt. Sie bieten in allen Preissegmenten ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis und eine breite Vielfalt vom klassisch, edlen bis zum hochmodischen Design. Zudem sind die Hersteller in den letzten Jahren noch flexibler in der Auftragsabwicklung geworden. Wir können den Einkäufern sehr viel bieten und laden Sie ein, diese Vielfalt vor Ort zu erleben", so Lore Buscher, Regionaldirektorin Europa des HKTDC.

Drei Fashion Shows zeigen Must-haves

Die Markeninitiative für Hongkonger Uhren- und Schmuckhersteller wird auch 2010 fortgesetzt. Drei Fashion Shows präsentieren in Basel ausgewählte Kollektionsteile von elf Firmen. Unter den Schmuckherstellern der Hong Kong Brand Name Promotion sind folgende Marken vertreten: Christelle (Christelle Ltd.), EJI (Elegance Jewellery Int'l Ltd.), Goldiaq (Goldiaq Creation Ltd.), Peter Lam (Peter Lam Jewellery Ltd.) und Waddy (Waddy Jewellery Co. Ltd.).

Der Hongkonger Hersteller Christelle Ltd. ist seit 30 Jahren auf die Verarbeitung hochwertiger Diamanten, Saphire und Perlen in einzigartigem Design spezialisiert. Im angesagten Schwarz-Weiß Trend liegen 2010 die funkelnden Diamant-Kreolen, Armreifen und Armspangen der Marke Christelle.

Mit filigranen Stücken der Schmuckserie "Mesmerism" präsentiert sich EJI Elegance Jewellery Int'l Ltd. In dieser Kollektion werden Achat, Halbedelsteine, Diamanten und 18-karätiges Gold miteinander kombiniert. Es entsteht ein außergewöhnlicher Mix in neuem Look. Die Wertigkeit des Schmucks kommt zur Geltung und dennoch wirkt seine Trägerin nie überladen.

Die asiatischen Ornamente auf Ringen, Ohrringen und Anhängern von Goldiaq Creation Ltd. bestechen durch ihr leuchtendes Blau. Goldiaq Creation Ltd. verwendet für die hochwertigen, zeitlosen Schmuckstücke der gleichnamigen Marke 14 und 18-karätiges Gold sowie Platin, Saphire und Diamanten. Bereits 40 Prozent der Schmuckstücke dieses Herstellers werden nach Europa verkauft.

Peter Lam Jewellery Ltd. ist ursprünglich Spezialist für Ringe in verschieden Goldlegierungen, besetzt mit Diamanten. Dass der Firmengründer und Inhaber Peter Lam weit mehr kann, beweisen das Kollier und die Ohrringe, die auf der Fashion Show zu sehen sein werden. Seine vielen Reisen sowie Kunst und Architektur inspirieren den Designer. Diese Eindrücke hat er in einem Weißgold-Kollier mit schwarzem Achat, umgeben von Diamanten und Rubinen, eingefangen, das an Ethno-Designs angelehnt ist. Dazu funkeln verspielte Gelbgold-Ohrringe in Kombination mit rotem Achat.

Lange Ketten mit bunten Farbsteinen von Waddy Jewellery Co. Ltd. entsprechen den modischen Trends. Inspiration für die Schmetterlinge als Anhänger in der Kollektion "Dol:ci M" war die dynamische Metropole Hongkong. Während der Fashion Show können sich Besucher auf schwarz-weiße Diamantchandeliers in 18-karätigem Weißgold der "Dol:ci" Serie sowie einen außergewöhnlichen Kettenanhänger der "Semplice" Kollektion freuen: der in sich bewegliche dreidimensionale Anhänger vereint weiße, schwarze und braune Diamanten, eingefasst von 18-karätigem Weiß- und Roségold.

Hongkonger Uhrenhersteller: Für jede Gelegenheit das passende Modell

Die Baselworld 2010 wird auch eine Fülle von neunen Uhrenmodellen und -designs zeigen. Folgende Hongkonger Uhrenhersteller präsentieren ihre neuen Kreationen bei der Hong Kong Brand Name Promotion: ELMER INGO (Elmer Ingo Ltd.), Jacques Farel (Jaques Farel Ltd.), Longio (Longio Watch Co. Ltd.), PAMA (EE Brand Ltd.), Temporis (Free Town Watch Products Ltd.) und Tocs (Creative Choice Ltd.).

Rosegold in Verbindung mit weißem Leder gibt der Uhr von Elmer Ingo Ltd. einen frischen und modernen Look. Kunden, die auffälligere Stücke am Handgelenk wünschen, greifen zum farbigeren Modell mit rotem Ziffernblatt. Die Präzision der traditionellen Uhrmacherkunst, Beständigkeit und Kreativität sind das Leitmotiv der Marke ELMER INGO. Elmer Ingo Uhren sollen die Bedeutung von Lebensqualität und Individualität für ihre Träger unterstreichen.

Femininer, mit Lederbändern in Weiß und Silber, sind die Modelle von Jacques Farel Ltd.. Die gleichnamige Marke zeigt 2010 farbige Blumenmuster auf weißem Ziffernblatt bei den Damenuhren und klassische, sportliche Uhren aus Rosegold in Verbindung mit schwarzem Armband für Herren.

Longio Watch Co. Ltd. setzt bei seinen Tourbillon Modellen auf aufgeräumte" Zifferblätter und klares Design. Das Modell Asmara, benannt nach einer Stadt in Eritrea, verbindet hochwertigste Technik mit Art Déco-Elementen zu einem maskulin, eleganten Zeitmesser. Für die Telamon-Taucheruhr mit Tourbillion, die bis 1000 Meter wasserfest ist, standen die Argonauten aus der griechische Mythologie Pate.

PAMA nennt sich die Marke, die EE Brand Ltd. in Basel dem Fachpublikum vorstellen wird. Hongkonger Design verbunden mit Schweizer Genauigkeit kennzeichnet die hochwertigen Golduhren. Bei den Uhren stehen diamanten-besetzte Lünetten und exklusive Armbänder, gefertigt aus edelstem Alligatorenleder, zur Wahl.

Free Town Watch Products Ltd. präsentiert sich zum zweiten Mal mit der Marke Temporis. Uhren in starken Farben wie etwa Beerentöne, Schwarz und Weiß und funkelnde Zifferblätter mit farbigen Kristallen bestimmen die Kollektion. Die großen Formen sollen vor allem jüngere Kundinnen ansprechen.

Als stylish gelten die Armbanduhren von Creative Choice Ltd., überwiegend in Schwarz und Weiß. Das Design der Edelstahluhr, die unter dem Markennamen Tocs vertrieben wird, ist pur und schnörkellos. In dem umfangreichen Sortiment findet jeder Kunde nicht nur eine passende, modische Uhr, sondern auch ein Stück, dass die Persönlichkeit unterstreicht.

Neue Dragon Lounge

Neu ist in diesem Jahr die Dragon Lounge im Hong Kong Pavillon. Sie lädt registrierte Besucher zu einer Pause im Messetrubel ein. In entspannter Loungeatmosphäre lassen sich Kontakte knüpfen, Geschäftsbeziehungen vertiefen, Zeitungen lesen oder auch Emails checken.

Chancen für kreative Designer

Die gestiegene Bedeutung des Designs für Hongkonger Hersteller unterstreichen auch zwei Wettbewerbe, die inzwischen fester Bestandteil der Branche sind. Ein weißgoldener Ring mit einem Kluster aus Diamanten, umrahmt von kegelförmigen Spiralen in Roségold, mit unzähligen kleinen Diamanten besetzt, bilden den Ring "Brain Storm", der in der Kategorie Offene Gruppe auf der 11. Hong Kong Jewellery Design Competition 2010 den ersten Preis gewann. Die Preisträger präsentierten ihre Stücke auf der HKTDC Hong Kong International Jewellery Show im März dieses Jahres.

Die Designwettbewerbe in Hongkong sollen nicht nur junge Nachwuchstalente motivieren, ausgefallene Schmuckideen zu realisieren, sondern auch auf ihren Heimatmärkten etablierte Designer. In Kooperation mit Hongkonger Schmuckverbänden initiierte das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) 2009 erstmals den International Jewellery Design Excellence Award (IJDE), der künftig alle zwei Jahre vergeben wird. Eine international besetzte Jury zeichnet Entwürfe von Schmuckdesignern aus, die in ihrer Heimat erfolgreich sind und bereits einen Preis für ihr Design erhalten haben. Zu den sechs Award-Kategorien zählen beispielsweise innovatives Design, Ästhetik oder Handwerkskunst. Für den IJDE 2009 meldeten sich auf Anhieb 170 Schmuckdesigner mit bereits preisgekrönten Stücken aus 27 Ländern und Regionen, darunter auch drei aus Deutschland. Noch bis einschließlich September 2010 können sich Designer für den IJDE Award 2011 bewerben.

Hongkong bleibt viertgrößter Exporteur für Echtschmuck

Nahezu 80 Prozent aller Schmuckexporte Hongkongs entfielen 2009 auf Echtschmuck. Mit 3,65 Milliarden USD konnte Hongkong seinen Platz als viertgrößter Exporteur von Echtschmuck nach Italien, den USA und Indien erneut behaupten. Nach einem Wachstum von 17% und 10% in den Jahren 2007 und 2008 fielen die Exporte 2009 aufgrund der weltweiten Wirtschaftskrise um 23 %.

Die Hauptabnehmer für Echtschmuck waren 2009 die USA, die EU, China und die Schweiz. Die Schweiz importierte Echtschmuck für 252 Millionen USD (-29 %), Deutschland für 114 Millionen USD (-32,9 %). Aus der Schweiz nach Hongkong exportiert wurde Schmuck für 365 Millionen USD, was einem Plus von 3,2 % entsprach. Nachdem die Importe Hongkongs aus Deutschland in 2008 noch um 73 % (auf 33 Millionen USD) gewachsen waren, fielen sie 2009 auf 19 Millionen USD zurück.

Die Hongkonger Uhrenexporte beliefen sich 2009 auf 5,6 Milliarden USD (-20,8 %). Größter Abnehmer von batteriebetriebenen Armbanduhren, Uhrwerken, Armbändern und Komponenten war die EU mit 1,23 Milliarden USD (-22,8 %). Den Hauptanteil der Exporte stellen batteriebetriebene Armbanduhren mit fast 56 %. Waren bisher vorwiegend die USA und Japan als größte Absatzmärkte für Luxusartikel im Fokus, ist China mittlerweile auf Rang drei vorgerückt. Unter den Luxusprodukten haben Uhren den größten Stellenwert. 2009 gingen Schweizer Uhren und Komponenten im Wert von 2,09 Milliarden USD nach Hongkong. Von Hongkong in die Schweiz exportiert wurden 2009 Uhren und Komponenten für 670 Millionen USD (-16,1%). Nach einem Anstieg von 10,7 % in 2008, importierte Deutschland 2009 Uhren für 310 Millionen USD aus Hongkong (-9,8 %). Als weltweit zweitgrößter Exporteur kompletter Uhren behauptete Hongkong seine Position im Weltmarkt gegen die starke Konkurrenz aus anderen asiatischen Märkten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sommer, Sonne, Strand und Meer - s.Oliver Jewel präsentiert ein funkelndes Charm-Special

, s.Oliver Jewel GmbH

Endlich ist der Sommer da und die Welt erscheint wieder in strahlenden, frischen Farben. Jetzt setzen funkelnde Schmuck-Highlights tolle Akzente...

Individuelle Tischdekorationen mit handgefertigten Schleifen

, GS Bandelette

Ein gelungenes Fest, von dem man noch lange spricht, ist das schönste Geschenk für Gäste und Gastgeber. Meist ist es gerade der erste optische...

Piaget feiert das 20. Jubiläum der Possession-Kollektion mit einem weiteren Bild von Sienna Miller

, PIAGET

Nach dem großen Erfolg des ersten Motivs präsentiert Piaget nun das zweite Foto der neuen Kampagne mit Modeikone Sienna Miller. Das Bild, für...

Disclaimer