Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546018

9,5 Millionen Euro Gewinn - 217 neue Vollkraftstellen

Uniklinik Köln wächst weiter dynamisch

(lifePR) (Köln, ) Der Vorstandsvorsitzende und Ärztliche Direktor Prof. Dr. Edgar Schömig, der Kaufmännische Direktor Günter Zwilling sowie die Pflegedirektorin Vera Lux haben auf der Jahrespressekonferenz der Uniklinik Köln die aktuellen Entwicklungen des Hauses erläutert. Bereits im sechsten Jahr in Folge erwirtschaftete das Universitätsklinikum ein positives Jahresergebnis und schaffte erneut 217 zusätzliche Arbeitsplätze.

"Auch im vergangenen Geschäftsjahr konnten wir unser dynamisches Wachstum fortsetzen. So wurden im Jahr 2014 circa 312.000 Patienten in der Uniklinik Köln behandelt, davon circa 60.000 stationär. Dies entspricht einer Steigerung von rund 6,2 Prozent. Die Uniklinik Köln bleibt somit das größte Klinikum in Köln und der größte Anbieter von Gesundheitsleistungen in der Region. Die steigenden Patientenzahlen und die hervorragende Weiterempfehlungsrate von über 93 Prozent unserer Patienten belegen das große Vertrauen in unsere wissenschaftsnahe Spitzenmedizin", erläutert Prof. Schömig zu Beginn.

"2014 konnten wir erneut zahlreiche international bekannte Experten und Spezialisten für das Universitätsklinikum Köln gewinnen. Sie werden unsere Sichtbarkeit und medizinische Leistungsfähigkeit weiter steigern. Mit der kardiologischen Elektrophysiologie und der Kinderchirurgie wurden zudem zwei neue medizinische Schwerpunkte etabliert", sagte Prof. Schömig.

"Vor allem das Herzzentrum, die neurologischen Fächer und das Centrum für Integrierte Onkologie der Uniklinik Köln haben sich im vergangenen Jahr hervorragend entwickelt. Nachdem 2013 an der Uniklinik Köln das wissenschaftliche und versorgungstechnische Fundament dafür gelegt werden konnte, Personalisierte Medizin in die Krankenversorgung zu überführen, konnten im vergangenen Jahr entscheidende Vergütungsverträge mit Krankenkassen abgeschlossen werden, die bundesweit eine Kostenübernahme für Patienten ermöglichen", so Prof. Schömig weiter.

Mit der Inbetriebnahme der Operationssäle und Polikliniken im neuen Diagnostik - und Therapiezentrum (DTZ) ist zudem ein wichtiger Schritt zur Umsetzung des baulichen Masterplans gemacht worden.

"Bei einem Umsatz in Höhe von 863 Millionen Euro haben wir im vergangenen Jahr einen Überschuss vor Steuern von mehr als 9,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Dieser ist damit um knapp 4,8 Millionen Euro gestiegen. Das Ergebnis nach Steuern beläuft sich auf 2,9 Millionen Euro", erklärte Günter Zwilling.

"Auch personell haben wir unseren Wachstumskurs im vergangenen Jahr fortsetzen können. Rund 217 zusätzliche Vollkraftstellen, davon 78 Prozent in Krankenversorgung und Forschung konnten geschaffen werden. Mit knapp 10.300 Beschäftigten gehören wir weiterhin zu den größten Arbeitgebern in Köln und der Region", so Zwilling weiter.

Zur Situation der Pflege an der Uniklinik Köln erklärt Pflegedirektorin Vera Lux: "Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Krankenhäusern im Rheinland hatten wir im vergangenen Jahr einen voll besetzten Stellenplan. Wir sind sehr zufrieden, dass sich auch die stabile Bewerberlage fortgesetzt hat. Wir erhalten in der Regel ausreichend viele gute Bewerbungen. Besonders auf junge Menschen übt die Uniklinik Köln mit einer wissenschaftsnahen Hochleistungsmedizin und den vielfältigen beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten einen großen Reiz aus. Auch zu unseren strukturierten Einarbeitungs-, Weiterbildungs- und Personalentwicklungskonzepten erhalten wir regelmäßig sehr positive Rückmeldungen", so Lux abschließend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Baustein des Lebens

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Der menschliche Organismus kann ohne Zink nicht arbeiten, da es alle Vorgänge kontrolliert, die mit dem Wachstum von Zellen und Gewebe zusammenhängen....

Zu viel Glühwein kann doppelt schaden

, Gesundheit & Medizin, ARAG SE

Gehört der Besuch des Weihnachtsmarktes zum offiziellen Teil einer betrieblichen Weihnachtsfeier, dann sind Unfälle durch die Berufsgenossenschaft­en...

Gemeinsam helfen: LETI Pharma unterstützt die Charity-Organisation Dentists for Africa

, Gesundheit & Medizin, LETI Pharma GmbH

Nachhaltig, effektiv, vertrauenswürdig. Das zeichnet das Engagement von Dentists for Africa aus. „Die Werte der Hilfsorganisation passen gut...

Disclaimer