Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548014

hemmann gehört zu den Top-Arbeitgebern im Mittelstand

Spezialist für Orthopädie-Technik bekommt Arbeitgebersiegel "Top Job"

(lifePR) (Bad Rappenau, ) Das Unternehmen hemmann Orthopädie-Technik mit Hauptsitz in Bad Rappenau ist mit dem Arbeitgebersiegel "Top Job" als einer der "Top- Arbeitgeber 2015" und der "Top Arbeitgeber Health Care 2015" ausgezeichnet worden. Mit dem seit 2002 jährlich vergebenen Siegel würdigt das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität in Konstanz hervorragende Arbeitgeberqualitäten im Mittelstand. Im Mittelpunkt stehen dabei Mitarbeiterzufriedenheit, Identifikation und Führungsqualität. Die wissenschaftliche Leitung liegt beim Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Die Firma hemmann ist in den Bereichen Orthopädie-Technik, Orthopädie- Schuhtechnik, Sanitätsprodukte, Bewegungsanalyse und Rehabilitation tätig und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Klaus Hemmann, Geschäftsführer der hemmann Orthopädie-Technik, führt aus: "Unsere Mitarbeiter bringen täglich Höchstleistungen, Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu helfen. Unsere Verpflichtung als Arbeitgeber ist es, mit attraktiven Arbeitsbedingungen diese Leistung möglich zu machen".

Das bereits in der zweiten Generation geführte Familienunternehmen nahm erstmals an dem Arbeitgeberwettbewerb teil. Hier müssen nicht nur die Personalchefs der Unternehmen Fragen zu den eingesetzten Methoden und Instrumenten ihrer Personalarbeit beantworten, sowie Kennzahlen zur Struktur des Personals oder zur Fluktuation offenlegen. Auch die Mitarbeiter selbst werden anonym um ihre Meinung zu Themen wie der Qualität der Führung, dem Grad der Motivation und der Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Dienstleistungen befragt.

Die Firma hemmann legt Wert auf Mitarbeiterbindung, 15- bis 20-jährige Betriebslaufbahnen sind kein Sonderfall. Als einen der Gründe für die hohe Treue der Mitarbeiter sieht Unternehmensinhaber Klaus Hemmann die angebotenen Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Durch zahlreiche interne und externe Schulungen - hier werden alleine für Kursgebühren jährlich rund 40.000 Euro ausgegeben - würden die Mitarbeiter permanent weiter qualifiziert. "Gerade in unserer Branche spielt auch die Gewinnung von Nachwuchs eine große Rolle, deshalb starten jedes Jahr rund 10 Jugendliche ihre Ausbildung bei uns", ergänzt Personalchefin Bianca Benz. Und auch nach Abschluss der Ausbildung biete hemmann von Anfang an konkrete Karrieremöglichkeiten. "Bereits in mehreren Fällen konnten Auszubildende schon nach wenigen weiteren Jahren im Betrieb auf Führungspositionen aufsteigen". Auch die Weitergabe von Wissen wird groß geschrieben. So geben beispielsweise Mitarbeiter nach der Teilnahme an externen Seminaren ihr Wissen in internen Schulungen an die eigenen Mitarbeiter weiter.

"Das entscheidende Stichwort heißt Vertrauen", sagt Klaus Hemmann, der die Top-Job-Auszeichnung auch als Erfolg seiner Mitarbeiter sieht. "Wir sind und bleiben auch in Zukunft offen für Vorschläge der Kollegen, um als Arbeitgeber jeden Tag noch ein Stückchen besser zu werden".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer