Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158474

Bernd Seite liest am 26. April in der Universitätsbibliothek aus seinen Memoiren

(lifePR) (Hamburg, ) Der frühere Ministerpräsident Mecklenburg-Vorpommerns, Dr. Bernd Seite, liest am Montag, dem 26. April 2010, in der Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg aus seiner Autobiographie "Schneeengel frieren nicht".

Sechs turbulente Jahre zwischen 1992 und 1998 hat Dr. Bernd Seite (CDU) die Geschicke Mecklenburg-Vorpommerns gelenkt. Er hat den stärksten Strukturwandel im ärmsten und nördlichsten Neuen Bundesland mitinitiiert und musste die schmerzlichen Folgen der Massenarbeitslosigkeit mittragen.

Bernd Seite, der 1992 nach dem erzwungenen Rücktritt von Alfred Gomolka überraschend zum neuen Ministerpräsidenten gewählt wurde, berichtet nun im 20. Jahr nach der Wende, wie er den Umbruch in seiner Heimat erlebt hat und welche Ängste, Zweifel und Versuchungen ihn in seiner aktiven Zeit als Politiker begleitet haben.

Die Lesung "Schneeengel frieren nicht. Eine Biographie" beginnt am Montag, dem 26. März 2010, um 19 Uhr, in der Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg. Der Eintritt ist frei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Technische Hochschule Wildau und IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) feiern zehnjährige Kooperation

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) begrüßt am 26. Januar 2017 Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft,...

Abschied nach einem langen Weg

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Rund 200 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur aus dem gesamten Bundesgebiet waren Zeugen, als die Dekanin des ‚Chinesisch Deutschen...

Vom Trend zum Must Have - Social Media Marketing

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Es lässt sich nicht leugnen - klassisches Marketing hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Online Bereich verlagert. Umso wichtiger...

Disclaimer