Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 158101

Verwirrung um Weltkindertag: 1. Juni, 20. September oder 20. November?

Dekoration örtlichen Begebenheiten anpassen / Deko zu Kinder- und Jugendthemen eignen sich auch zur Einschulung und für Schul-, Büro- und Studienbedarf

(lifePR) (Leingarten/Heilbronn, ) Passend zum internationalen Kindertag am 1. Juni hält Woerner, Europas größtes Versandhaus für Visual Merchandising, die entsprechende Deko für Schaufenster und Ladenräume bereit. Doch aufgepasst, um das "richtige" Datum gibt es reichlich Verwirrung. Während in 30 Nationen, wie in China oder den USA, der internationale Kindertag traditionell am 1. Juni gefeiert wird, variiert das Datum sehr stark zwischen den verschiedenen Staaten. So haben die Vereinten Nationen den 20. November in Anlehnung an die am 20.11.1959 beschlossene Erklärung der Kinderrechte festgesetzt. In Deutschland werden seit der Wiedervereinigung wiederum jeweils am 20. September die Hauptfeierlichkeiten begangen, jedoch finden auch am 1. Juni zahlreiche Aktivitäten statt, da dies das Datum des Weltkindertages der DDR war.

"Am besten sollten Händler ihre Schaufenster- und Ladendekoration je nach Region und örtlichen Aktivitäten abstimmen", rät Nicole Diehlmann, Pressesprecherin der Heinrich Woerner GmbH. Das Motto des diesjährigen Weltkindertages lautet: "Respekt für Kinder". Nähere Infos dazu finden Sie auf der Internetseite des Deutschen Kinderhilfswerks: www.weltkindertag.de

Die Deko-Arrangements von Woerner reichen vom ABC-Schützen-Stil über den coolen Highschool-Look bis hin zum tollen Office-Outfit im Retro-Trend und können variabel nicht nur für den Weltkindertag, sondern auch als Deko für Einschulungsartikel, Schul- sowie Bürobedarf eingesetzt werden. In einigen Bundesländern beginnen beispielsweise die Sommerferien bereits am 24. Juni. Gerade die Einschulung, der Wechsel in eine weiterführende Schule oder an die Uni sind für viele Familien ein willkommener Anlass, das Kinderzimmer sowie das Outfit auf die neuen Bedürfnisse anzupassen. Ob erster Schreibtisch, neuer Tornister, angesagte Klamotten, trendige Sportschuhe, die erste TV-Ecke oder ein Home-Office für fleißige Studenten, die Wünsche sind so individuell wie der Nachwuchs selbst. Da gerade Kinder und Jugendliche nach Angaben der repräsentativen Kids Verbraucher Analyse (KidsVA) 2009 aus dem Egmont Ehapa Verlag über reichlich Taschengeld verfügen und einen großen Einfluss auf familiäre Anschaffungen haben, sollte auch die Dekoration diese Zielgruppe besonders ansprechen.

Mehr Ideen finden Interessierte unter www.dekowoerner.de oder im brandneuen Sommerkatalog 2010, der gerade an die Kundinnen und Kunden verschickt wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer